Auto auf Viessmann-Parkplatz in Allendorf zweimal beschädigt

Erst wurde der Spiegel abgetreten, jetzt wurde der Kotflügel eines Renaults beschädigt. Die geschädigte Autobesitzerin hat Anzeige erstattet, die Polizei bittet um Hinweise.

Allendorf/Eder  - Ein Unbekannter beschädigte am Dienstagmorgen das Auto einer Frau auf dem Parkplatz des Viessmann Werks 2 in Allendorf/Eder. Da dies nicht der erste Vorfall war, erstattete die Frau aus der Gemeinde Burgwald am Mittwochabend Anzeige bei der Polizei Frankenberg. Die Polizei bittet um Hinweise.

Die Geschädigte stellte ihren schwarzen Renault Modus am Dienstag gegen 5.30 Uhr auf dem Parkplatz des Viessmann Werks 2 in Allendorf/Eder an der Beetwiese ab. Als sie gegen 9.45 Uhr zu ihrem Auto zurückkam, stellte sie fest, dass sich eine etwa 15 mal 15 cm große Beschädigung an einem Kotflügel befand. Ein Unbekannter hat vermutlich gegen den Kotflügel getreten. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Bereits am Montag, 2. September, beschädigte ein Unbekannter das Auto der Frau aus dem Burgwald. Der Renault parkte in der Zeit von 10 bis 14 Uhr auf dem gleichen Parkplatz. Ein Unbekannter hatte in dieser Zeit den Spiegel abgetreten und dadurch einen Schaden von etwa 250 Euro verursacht.

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation Frankenberg, Tel. 06451-72030.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Karnevalsmasken getarnt: zwei Männer überfallen Tankstelle in Rhoden

Beute: Niedriger dreisteller Geldbetrag und Zigaretten 
Mit Karnevalsmasken getarnt: zwei Männer überfallen Tankstelle in Rhoden

Maskierte Männer mit Messern überfallen Tankstelle bei Diemelstadt

Zu einem Raubüberfall auf eine Tankstelle kam es der Nacht zum 25. Februar 2020 in Diemelstadt-Rhoden. Die Polizei sucht Zeugen.
Maskierte Männer mit Messern überfallen Tankstelle bei Diemelstadt

Mann rast mit Auto in Rosenmontagszug: Drastische Details - „um Menschen zu töten und schwer zu verletzen“

In Volkmarsen ist es bei einem Rosenmontagsumzug zu einem verheerenden Zwischenfall gekommen. Ein Autofahrer ist in die Zuschauermenge gefahren. Fast 60 Menschen wurden …
Mann rast mit Auto in Rosenmontagszug: Drastische Details - „um Menschen zu töten und schwer zu verletzen“

Kripo ermittelt Tatverdächtigen nach Bombendrohung im Rathaus Vöhl

Am 20. Februar kam es zu einer Bombendrohung im Vöhler Rathaus. Die Kriminalpolizei Korbach hat zwischenzeitlich einen Tatverdächtigen ermittelt, der auch geständig ist.
Kripo ermittelt Tatverdächtigen nach Bombendrohung im Rathaus Vöhl

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.