Autoknacker mit brachialer Gewalt

Bad Arolsen. Eine 61-jährige Bad Arolserin parkte ihren roten Fiat Panda am Dienstagnachmittag um 15.25 Uhr auf dem Hinterhofparkplatz hinter dem alt

Bad Arolsen. Eine 61-jährige Bad Arolserin parkte ihren roten Fiat Panda am Dienstagnachmittag um 15.25 Uhr auf dem Hinterhofparkplatz hinter dem alten Postgebäude in der Rauchstraße.

Als sie um 18.10 Uhr wieder zu ihrem Auto kam, musste sie feststellen, dass ein Unbekannter in der Zwischenzeit die Seitenscheibe der Fahrertür mit einem Gullideckel eingeworfen hatte.

Die Wucht war so stark, dass der schwere Gullideckel bis gegen die Beifahrertür schlug und diese beschädigte. Der rabiate Dieb erbeutete ein mobiles Navigationsgerät der Marke Tom Tom samt Zubehör. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, Tel.: 05691-97990.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Korbach feiert Abrissparty im alten Rathaus

Der Umzug ist abgeschlossen, Abriss und Rathausneubau können beginnen. Bevor es jedoch mit den Arbeiten so richtig los geht, wird heute „Abrissparty“ gefeiert.
Korbach feiert Abrissparty im alten Rathaus

Landräte fordern: Nordhessen soll Modellregion für die neue Mobilfunkgeneration 5G werden

Mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G sollen sich Maschinen und Geräte via Internet verbinden und miteinander in Echtzeit kommunizieren.
Landräte fordern: Nordhessen soll Modellregion für die neue Mobilfunkgeneration 5G werden

Frankenauer Landwirte diskutieren steigende Anforderungen mit Abgeordneten

Neue Auflagen und Gesetzesänderungen erschweren gerade Landwirten im Nebenerwerb die Arbeit. Nun haben einige Landwirte aus Altenlotheim und Umgebung ihre Sorgen an die …
Frankenauer Landwirte diskutieren steigende Anforderungen mit Abgeordneten

Heute ist Weltwassertag: EnergieGesellschaft Frankenberg gibt wichtiges Statement ab

In Deutschland ist sauberes Wasser kein Thema. Hahn auf und Prost. Das sieht jedoch in vielen Ländern dieser Welt noch ganz anders aus. Ein Zustand der sich endlich …
Heute ist Weltwassertag: EnergieGesellschaft Frankenberg gibt wichtiges Statement ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.