Autoknacker mit brachialer Gewalt

Bad Arolsen. Eine 61-jährige Bad Arolserin parkte ihren roten Fiat Panda am Dienstagnachmittag um 15.25 Uhr auf dem Hinterhofparkplatz hinter dem alt

Bad Arolsen. Eine 61-jährige Bad Arolserin parkte ihren roten Fiat Panda am Dienstagnachmittag um 15.25 Uhr auf dem Hinterhofparkplatz hinter dem alten Postgebäude in der Rauchstraße.

Als sie um 18.10 Uhr wieder zu ihrem Auto kam, musste sie feststellen, dass ein Unbekannter in der Zwischenzeit die Seitenscheibe der Fahrertür mit einem Gullideckel eingeworfen hatte.

Die Wucht war so stark, dass der schwere Gullideckel bis gegen die Beifahrertür schlug und diese beschädigte. Der rabiate Dieb erbeutete ein mobiles Navigationsgerät der Marke Tom Tom samt Zubehör. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, Tel.: 05691-97990.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sprayer beleidigt reihenweise Polizisten in Frankenberg

Die Polizeistation Frankenberg muss aktuell in mehreren Fällen die Ermittlungen gegen einen noch unbekannten Täter führen, der demonstrativ Polizisten beleidigt.
Sprayer beleidigt reihenweise Polizisten in Frankenberg

Geisterfahrer auf der A44: 80-Jähriger im Kleinwagen rammt Vater und Sohn im SUV

Wegen eines Falschfahrers auf A44 kam es zu einem schweren Unfall mit drei Verletzten und rund 17.000 Euro Sachschaden.
Geisterfahrer auf der A44: 80-Jähriger im Kleinwagen rammt Vater und Sohn im SUV

Frankenberg feiert friedliches Europeade Festival

Das größte Musik- und Folklorefestival in Europa hat der Stadt Frankenberg tolle Tage beschert. Auch die Polizei hebt das friedliche Miteinander hervor bis auf eine …
Frankenberg feiert friedliches Europeade Festival

Soldaten der Bundeswehr schocken Europeade-Kind mit 'Wasserbombe'

Während des großen Folklorefestivals Europeade in Frankenberg waren Teilnehmer aus Lettland in der Burgwaldkaserne der Bundeswehr untergebracht. Dort kam es zu einem …
Soldaten der Bundeswehr schocken Europeade-Kind mit 'Wasserbombe'

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.