Autopanne in Bad Arolsen lässt PKW-Fahrer (56) zum Dieb werden

Ein 56-Jähriger aus Hessisch Lichtenau besorgte sich dreist Ersatz für seinen platten Reifen, den er sich bei Bad Arolsen einfing.

Bad Arolsen - In der Nacht zu Dienstag, 21. Mai 2019, hat ein Mann jeweils ein Rad von zwei verschiedenen Autos in Bad Arolsen abgeschraubt. Jetzt hat die Polizei mit Unterstützung der Kollegen aus Hessisch Lichtenau den Fall aufgeklärt. Die Hintergründe sind dreist.

Ein 56-Jähriger aus Hessisch Lichtenau war in der besagten Nacht mit seinem Pkw im Raum Bad Arolsen unterwegs. Er wollte in Richtung Heimat fahren, als er plötzlich einen platten Reifen an seinem Auto feststellt.

Doch anstatt um Hilfe zu suchen, schraubte er zunächst auf einem Parkplatz bei einer Firma in der Prof.-Bier-Straße in Helsen das rechte Hinterrad eines roten Seat Aroso ab. Dieses versuchte er an seinem Pkw zu montieren, was aber aufgrund der falschen Größe nicht möglich war.

Also suchte er sich einen anderen PKW. Wieder schraubte er ein Komplettrad ab. Dabei handelte es sich um das Hinterrad eines blauen Opel Corsa, der auf dem Parkplatz einer Firma in der Korbacher Straße stand. Mit dem nun passenden Rad trat er die Heimreise an.

Im Zuge der Ermittlungen konnte die Polizei Bad Arolsen zunächst das Rad des roten Seat Aroso in Tatortnähe auffinden. Der Täter hatte es weggeworfen, weil es nicht an sein Auto passte. Das zweite entwendete Rad konnte bei dem Beschuldigten in Hessisch Lichtenau sichergestellt werden. Der Beschuldigte hat die Diebstähle zwischenzeitlich gestanden.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Wehr

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sieg der Vipers gibt Hoffnung vor dem nächsten Brocken

Die Vipers haben Wiedergutmachung geleistet. Nach dem verpassten Pflichtsieg gegen den Tabellennachbarn Mainz, punkteten die Bad Wildunger fulminant gegen das jüngste …
Sieg der Vipers gibt Hoffnung vor dem nächsten Brocken

Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Bei zwei Zimmerbränden in der Asylunterkunft, Korbacher Straße, wurden keine Personen verletzt. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler der Korbacher Kripo von einer …
Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Nachdem es in einer Flüchtlingsunterkunft zu einem Brand kam, hat die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Vier Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Donnerstagabend auf der B253 zwischen Mandern und Wega.
Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.