Bad Wildunger Gewerbegebiet läuft an

Die Maßnahme südwestlich der Helenenquelle.
+
Die Maßnahme südwestlich der Helenenquelle.

2018 hat die Stadt Bad Wildungen den „Gewerbepark Auf dem Rade“ zwischen der Bundesstraße 253 und der Illbruckstraße ausgewiesen. Im vergangenen Jahr wurde mit der Erschließung des Gebiets begonnen, so dass nun die ersten Grundstücksverkäufe an Handwerks- und Gewerbebetriebe anlaufen können.

Bad Wildungen. 2018 hat die Stadt Bad Wildungen den „Gewerbepark Auf dem Rade“ zwischen der Bundesstraße 253 und der Illbruckstraße ausgewiesen. Im vergangenen Jahr wurde mit der Erschließung des Gebiets begonnen, so dass nun die ersten Grundstücksverkäufe an Handwerks- und Gewerbebetriebe anlaufen können.

Mit der Realisierung der Betriebe werden ökologische Eingriffe einhergehen. Bereits bei der Aufstellung des Bebauungsplans zeigte sich, dass der notwendige ökologische Ausgleich für die Eingriffe nicht vollständig im Planungsraum erfolgen kann. Daher wurden zwei Kompensationsmaßnahmen im Helenental festgelegt.

Eine Maßnahme stellt die Beseitigung der Betonhalbschalen im Bereich der Talquelle dar. Inzwischen fließt der Bach in einem renaturierten Bachbett um das Quellenhäuschen herum. Die zweite Maßnahme liegt südwestlich der Helenenquelle. Innerhalb eines eingezäunten Areals befand sich früher ein großer Tank des Kurbetriebs. Nun wurden der Zaun sowie große Fundamente beseitigt und dem dort bestehendem Graben mehr Fläche gegeben. Zudem erfolgte eine Sanierung des Anschlusses des Grabens an den Sonderbach.

Bürgermeister Ralf Gutheil: „Die zwei Maßnahmen stellen eine gelungene Aufwertung des einzigartigen Talraums dar. Neben dem ökologischen Gewinn erhöht die Beseitigung der „Fremdkörper“ das ungestörte Landschaftserlebnis der Gäste des Talraums.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

25 Jahre Ehrenamt
Waldeck-Frankenberg

25 Jahre Ehrenamt

Korbach. Die Ortsvorsteher Gert Behle und Wolfgang Behle wurden für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten geehrt.
25 Jahre Ehrenamt
Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald
Waldeck-Frankenberg

Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald

„Lost Places“ sind der Renner im Internet, vor allem bei YouTube. Verlassene Häuser, Bunker, Fabrikgebäude, Kasernen und anderes findet sich auch in unserem Landkreis.
Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald
Leserbrief zur geplanten Hähnchenmastanlage in Waldeck
Waldeck-Frankenberg

Leserbrief zur geplanten Hähnchenmastanlage in Waldeck

Die an dieser Stelle veröffentlichten Leserbriefe und Zuschriften geben die persönliche Meinung der Einsender wieder und decken sich nicht unbedingt mit der Meinung der …
Leserbrief zur geplanten Hähnchenmastanlage in Waldeck
Baukosten sind explodiert: Korbacher Rathausneubau steht bei 24,5 Millionen Euro
Waldeck-Frankenberg

Baukosten sind explodiert: Korbacher Rathausneubau steht bei 24,5 Millionen Euro

Beim Neubau des Korbacher Rathauses geht es voran, Einzug ist für Ende des Jahres geplant, berichtete Bauamtsleiter Stefan Bublak in der vergangenen Woche im Haupt- und …
Baukosten sind explodiert: Korbacher Rathausneubau steht bei 24,5 Millionen Euro

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.