Bahnstrecke führt zu weiterem politischen Schlagabtausch

Waldeck-Frankenberg. Weil die politische Kraft der CDU vor Ort nicht reicht und sie den Fortschritt bei der Bahnreaktivierung nicht akzeptieren kann ,

Waldeck-Frankenberg. Weil die politische Kraft der CDU vor Ort nicht reicht und sie den Fortschritt bei der Bahnreaktivierung nicht akzeptieren kann , sucht die CDU Hilfe beim Landesvater. Der Brief der CDU an Ministerpräsidenten Bouffier mit der Bitte die Reaktivierung der Bahnstrecke Korbach-Frankenberg aufzuhalten, löst einen weiteren politischen Schlagabtausch aus.

Kreistagsabgeordneter Brandhoff (Piratenpartei):  "Hessen gewinnt, wenn Bouffier die Bahn stoppt"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Folgemeldung zur Bombendrohung in Vöhl - Sperrungen aufgehoben

Nach der Bombendrohung im Vöhler Rathaus sind alle Sperrungen aufgehoben und das Gebäude freigegeben. Es konnte kein Sprengstoff gefunden werden.
Folgemeldung zur Bombendrohung in Vöhl - Sperrungen aufgehoben

Edersee-Randstraße: Teilstück Sperrmauer – Waldeck/West vorzeitig für den Verkehr freigegeben

Im Laufe des heutigen Tages, 21. Februar, werden die Absperrungen an der Edersee-Randstraße zwischen Sperrmauer und Waldeck/West abgebaut.
Edersee-Randstraße: Teilstück Sperrmauer – Waldeck/West vorzeitig für den Verkehr freigegeben

Vöhler Rathaus wegen Bombendrohung geräumt

Am heutigen Nachmittag drohte ein unbekannter Anrufer bei der Gemeinde Vöhl damit, dass zu einer bestimmten Zeit im Rathaus eine Bombe hochgehen würde.
Vöhler Rathaus wegen Bombendrohung geräumt

Volkmarsen: Täterduo flüchtet nach Diebstahl aus Discounter

Die beiden Täter sind nach dem Diebstahl von Zigaretten und einer Rangelei mit der Kassiererin eines Discounters in Volkmarsen mit einem blauen Pkw geflüchtet. Die …
Volkmarsen: Täterduo flüchtet nach Diebstahl aus Discounter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.