Lkw auf Bahnübergang bei Twiste zwischen Schranken verkeilt

Gerade noch einmal glimpflich und ohne Verletzte ist ein Fahrmanöver eines Lkw-Fahrers aus Fuldatal abgelaufen.

Twistetal - Der 56-jährige Lkw-Fahrer fuhr am gestrigen Donnerstag, 12. September, gegen 13 Uhr mit seinem Sattelauflieger bei geöffneten Bahnschranken auf den Bahnübergang in der Straße "Am Schwimmbad. Offensichtlich wegen eines Rückstaus soll der 56-Jährige mit seinem Gefährt auf den Gleisen gestoppt haben.

Wie die Polizei mitteilt scheiterte der Versuch, rückwärts zu fahren, um den Bahnübergang zu verlassen. Die sich bereits senkenden Schranken keilten das Fahrzeug ein. Ein Schrankenbaum platzierte sich zwischen Führerhaus und Auflieger, der zweite landete auf dem Dach des Aufliegers.

Um einen Zusammenstoß mit einem Zug zu verhindern, lief der LKW-Fahrer entlang der Gleise und konnte so einen herannahenden Zug durch Handzeichen warnen. Der Regionalexpress kam rechtzeitig zum Halten. Anschließend drückten zwei weitere Helfer die Schrankenbäume mit der Hand nach oben, sodass der LKW den Übergang passieren konnten. Die Schrankenanlage blieb unbeschädigt. Der gestoppte Zug erhielt geringe Verspätung.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines "Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr" eingeleitet. Sachdienliche Hinweise sind unter der Telefonnummer 0561/816160 bzw. über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei 0800/6888000 oder über www.bundespolizei.de erbeten.

Rubriklistenbild: © dpa (Carsten Rehder)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Führungen im Geopark GrenzWelten werden wieder aufgenommen

Der Nationale Geopark GrenzWelten bietet ab 12. Juni wieder sein Führungs- und Veranstaltungsangebot an. Anmeldungen sind jedoch zwingend erforderlich.
Führungen im Geopark GrenzWelten werden wieder aufgenommen

Zum Welterbetag in den Nationalpark

Einzelne Wanderungen im Nationalpark Kellerwald-Edersee sind mit maximal zehn Gästen möglich. Voraussetzung dafür ist eine Voranmeldung, telefonisch oder per …
Zum Welterbetag in den Nationalpark

Bad Arolsen: Körperverletzung mit Pfefferspray - Polizei sucht Zeugen

Am Samstag, 30. Mai, kam es in der Bahnhofstraße in Bad Arolsen zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der auch Pfefferspray eingesetzt wurde. Der Vorfall soll …
Bad Arolsen: Körperverletzung mit Pfefferspray - Polizei sucht Zeugen

20-Jähriger belästigt Frauen in Bad Arolsen

Ein 20-Jähriger belästigte und beleidigte am Dienstagabend mehrere Frauen in der Innenstadt von Bad Arolsen. Bei seiner Festnahme durch die Polizei leistete der …
20-Jähriger belästigt Frauen in Bad Arolsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.