Bathildisheim e.V. lässt moderne Großküche in Bad Arolsen entstehen

+
So soll die neue Großküche des Bathildisheim e.V. in Bad Arolsen in einem Jahr aussehen.

Vergangene Woche wurde das Grundstück im Gewerbegebiet Mengeringhäuser Feld gekauft. Jetzt war der Spatenstich und im nächsten Jahr soll die neue Großküche mehr als 2.000 Essen täglich zubereiten.

Bad Arolsen - Für mehr als 6 Millionen Euro baut der Bathildisheim e.V. eine neue Großküche. Bisher werden die rund 2.000 Essen, die das Sozialunternehmen täglich zubereitet, an vier Standorten gekocht. Da zwei der vier Küchen aber kurzfristig renoviert werden müssten und die Kosten dem des Neubaus entsprechen, hat sich der Dienstleister für den Neubau entschieden, erklärt der kaufmännische Vorstand Jens Wehmeyer.

In der Straße "Wilkfeld" in Gewerbegebiet Mengeringhäuser Feld soll im kommenden Jahr die Großküche auf mehr als 1.100 Quadratmetern entstehen und nach neuesten Standards sowie dem „Cook and Chill“-Verfahren mehr als 2.000 Essen produzieren.

„Kochen und Kühlen“ ist ein Verfahren, bei dem auf eine unmittelbare Ausgabe der Speisen oder Warmanlieferung verzichtet werden kann. Die Gemeinschaftsverpflegung wird zu 70 bis 80 Prozent vorgegart und anschließend heruntergekühlt, auf eine Temperatur von 4 Grad Celsius. Bis zu zwei Wochen ist das Essen haltbar und kann 30 Minuten vor dem Verzehr am gewünschten Ort schonend fertig gegart werden.

Dadurch kann die Anzahl der ausgegebenen Essen an den jeweiligen Bedarf angepasst werden. Dem Essen werden weniger Vitamine und Nährstoffe entzogen, als beim stundenlangen Warmhalten und überzählige Essen müssen nicht entsorgt werden. Sie können zu einem späteren Zeitpunkt erwärmt werden.

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat im Rahmen seiner Qualitätsoffensive für Kitas Förderungen von jeweils bis zu 12.000 Euro vorgesehen, damit diese sich einen Ofen und entsprechende Kühlung für das „Cook & Chill“-Verfahren anschaffen können.

Spatenstich für die moderne Großküche des Bathildisheim e.V. im Mengeringhäuser Feld.

Neben dem Eigenbedarf ist auch die Lieferung von Essen an Kindergärten, Schulen sowie Anbietern im Bereich der Kranken- oder Altenpflege ausbaufähig. „Wir haben die Möglichkeit, bis zu 4.000 Essen am neuen Standort zuzubereiten“, so Wehmeyer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

17 Jahre Kampf gegen den Müll: Edertaler Schüler sind tatkräftig beim Umweltschutz

Mit Handschuhen, Müllzangen und Schubkarren ausgestattet haben die Kids die Natur gesäubert. Schulleiter Münch: "Die Schüler setzen ein wichtiges Signal für uns alle!"
17 Jahre Kampf gegen den Müll: Edertaler Schüler sind tatkräftig beim Umweltschutz

Edertal: Kleintransporter rasiert Böschung und bleibt auf der Seite liegen

Der Fahranfänger hat in einer Kurve die Kontrolle über den Transporter verloren und landete im Straßengraben.
Edertal: Kleintransporter rasiert Böschung und bleibt auf der Seite liegen

Vollsperrung der Landesstraße 3296 zwischen Bad Wildungen-Rödernhof und Bad Zwesten

Am kommenden Montag, 29. April, beginnt der Um- und Ausbau der Landesstraße 3296 zwischen Bad Wildungen-Rödernhof und der Einmündung in die Bundesstraße 485 bei Bad …
Vollsperrung der Landesstraße 3296 zwischen Bad Wildungen-Rödernhof und Bad Zwesten

Neue Betrugswelle im Landkreis: Anrufer geben sich als Software-Mitarbeiter aus

Die falschen IT-Fachleute weisen telefonisch auf angebliche Probleme mit dem PC hin und erhaschen so persönliche Daten und Bankverbindungen. Ein Opfer in Frankenberg.
Neue Betrugswelle im Landkreis: Anrufer geben sich als Software-Mitarbeiter aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.