Landwirte machen in Korbach lautstark auf ihre Lage aufmerksam

+
Der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Waldeck, Heiko Kieweg, trug die Forderungen vor.

Viele Trecker gab es am Samstagmittag auf der Hauer in Korbach zu sehen. In einer Sternfahrt waren knapp 180 Trecker angereist und ließen die Motoren heulen.

Korbach. Die Bauern wollen auf ihre aktuelle Situation aufmerksam machen. Der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Waldeck, Heiko Kieweg, trug die Forderungen vor.

Die Macht des Lebensmittelhandels sei zu stark, niedrige Preise zerstörten die Existenzgrundlage. Langfristige Liefer- und Vertragsbedingungen könnten eine Lösung sein.

Bei niedrigen Löhnen und steigenden Kosten seien viele Betriebe in ihrer Existenz bedroht. Hier müsse die Politik eingreifen, und die entsprechenden Rahmenbedingungen schaffen.

Steigende Auflagen in den Bereichen Klimaneutralität und Insektenschutz kommen noch dazu. Diese seien von den Betrieben nicht alleine zu lösen. Viele Betriebe müssten in Zukunft aufgeben oder fänden keinen Nachwuchs mehr.

Auch der Präsident des Hessischen Bauernverbandes, Karsten Schmal, schloss sich den Forderungen an. Er beklagte den drastischen Preisverfall bei landwirtschaftlichen Erzeugnissen der vergangenen Jahre.

Die Forderungen der neuen Düngeverordnung beruhten gerade in Waldeck-Frankenberg auf fehlerhaften Grundlagen und seien so nicht hinzunehmen, man werde dagegen klagen. (rff)

Szenen von der Demonstration der Landwirte in Korbach

Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam.
Landwirte machten lautstark in Korbach auf die existenzbedrohende Lage aufmerksam. © Foto: rff

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der selbe Einbrecher ist in Korbach und Willingen unterwegs

Die jüngsten Einbrüche in Korbach und Willingen gehen wahrscheinlich auf das Konto eines Täters. Davon geht die Kriminalpolizei Korbach aktuell aus.
Der selbe Einbrecher ist in Korbach und Willingen unterwegs

Technischer Defekt könnte Ursache beim Großbrand am Sägewerk in Bad Arolsen sein

Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler von einem technischen Defekt aus, der im Inneren des Gebäudes entstanden sein muss. Weitere Ermittlungen werden Spezialisten …
Technischer Defekt könnte Ursache beim Großbrand am Sägewerk in Bad Arolsen sein

Enormer Schaden nach Kellerbrand in Korbach

50.000 Euro Sachschaden: In den frühen Morgenstunden ereignete sich in der Flechtdorfer Straße in Korbach ein Kellerbrand. Die Polizei geht nicht von Brandstiftung aus.
Enormer Schaden nach Kellerbrand in Korbach

Die Polizei in Frankenberg sucht aktuell nach diesem Mann (47)

Die Polizei in Frankenberg sucht aktuell nach diesem  47-Jährigen und bittet dabei um Hinweise aus der Bevölkerung.
Die Polizei in Frankenberg sucht aktuell nach diesem Mann (47)

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.