Baugewerkschaft kritisiert: Behörden kontrollieren im Landkreis zu selten

Es werde nur selten in Waldeck-Frankenberg kontrolliert, ob Arbeitsschutzvorschriften eingehalten werden. Das kritisiert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU).

Waldeck-Frankenberg - In Hessen standen 166.000 Betrieben zuletzt lediglich 234 Arbeitsinspekteure bei der Gewerbeaufsicht gegenüber. „Firmen müssen praktisch nur alle paar Jahre mit einer Kontrolle rechnen – wenn überhaupt. Allein im Kreis Waldeck-Frankenberg haben wir fast 4.200 Betriebe“, sagt IG BAU-Bezirksvorsitzender Klaus Michalak und beruft sich bei den Zahlen auf eine Antwort der Bundesregierung zu einer parlamentarischen Anfrage der Grünen.

„Angesichts dieser Zahlen überrasche es kaum, wenn es mancher mit der Arbeitssicherheit nicht so genau nehme, so der Gewerkschafter. Nach Angaben der Gesetzlichen Unfallversicherung kam es auf hessischen Baustellen im vergangenen Jahr zu 7.589 Arbeitsunfällen – fünf von ihnen endeten tödlich.

Rubriklistenbild: © Foto: Althaus

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Diebe schlagen auf dem Waldparkplatz Am Dommel in Diemelsee zu

Nur etwa eine Stunde stellte ein Mann aus der Gemeinde Diemelsee seinen PKW auf dem Waldparkplatz Am Dommel in Diemelsee-Ottlar ab. Diese Zeit reichte mindestens einem …
Diebe schlagen auf dem Waldparkplatz Am Dommel in Diemelsee zu

Geheimnisse tief im Schlamm der Wohrateiche: Tresor, Revolver, Zigarettenautomaten und Munition wurden hier versenkt

Nach dem Ablassen des Wassers aus den Wohrateichen in Haina hatte man einen Tresor, zwei Zigarettenautomaten, Munition und einen Revolver im Schlamm der Teiche gefunden.
Geheimnisse tief im Schlamm der Wohrateiche: Tresor, Revolver, Zigarettenautomaten und Munition wurden hier versenkt

Die Wohrateiche bei Haina geben kriminelle Geheimnisse preis

Als die Löschteiche (Wohrateiche) in der Nähe der Vitos-Klinik Haina trockengelegt wurden, kamen verschiedene Gegenstände zum Vorschein, die weitere Ermittlungen der …
Die Wohrateiche bei Haina geben kriminelle Geheimnisse preis

Straßenabschnitte am Edersee bleiben gesperrt: Experten klären Sicherheitslage für Verkehrsteilnehmer

Ein Expertenteam ist am Edersee nun dabei, die durch Trockenheit geschädigten Bäume einzeln zu begutachten. Auf dieser Basis wird entschieden, welche technischen …
Straßenabschnitte am Edersee bleiben gesperrt: Experten klären Sicherheitslage für Verkehrsteilnehmer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.