Höringhausen bleibt noch bis Mai 2018 von der B 251 abgeschnitten

Die Kreisstraße 17 zwischen der B 251 und dem Waldecker Stadtteil Höringhausen muss bis voraussichtlich Mitte Mai 2018 gesperrt bleiben.

Waldeck . Aufgrund der seit Anfang August laufenden umfangreichen Um- und Ausbauarbeiten ist die Kreisstraße 17 zwischen der B 251 und dem Waldecker Stadtteil Höringhausen gesperrt.

Zwar konnte die Arbeiten an der Walmebrücke - die alte Gewölbebrücke aus dem Jahre 1910 wurde durch ein neues Stahlbetonrahmenbauwerk in Fertigteilbauweise ersetzt - und auch der Erdbau bereits abgeschlossen werden, die Asphaltarbeiten konnten dagegen erst zu einem Teil fertiggestellt werden.

Es fehlen noch Teile der Tragschicht und die gesamte Deckschicht. Daher muss die Kreisstraße auch während der nächsten Monate und auch während einer möglichen winterlichen Baupause gesperrt bleiben. Sollten es die Witterungsbedingungen zulassen, werden die Arbeiten umgehend wieder aufgenommen, kündigt Hessen Mobil an.

Die Umleitung ab Höringhausen über die L 3118 zur B 251 in Richtung Meineringhausen und umgekehrt bleibt daher weiterhin eingerichtet. Die Zufahrt zur Firma Peikko ist nur aus Richtung Höringhausen möglich.

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und Hessen Mobil bitten Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Sperrung verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

Rund 2,3 Millionen Euro investiert der Landkreis in die Optimierung der Linienführung, die Verbreiterung der Fahrbahn und den Neubau der Walmebrücke in diesem 2,2 Kilometer langen Kreisstraßenabschnitt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Das schwarze Klapprad der Marke Tern hatte der Besitzer vor einer Klinik in der Großen Allee abgestellt und gesichert. Das Rad wurde samt Schloss entwendet.
Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

Um den Erhalt von artenreichen Blühflächen zu fördern, die einen vielfältigen Lebensraum bieten, stellt der Landkreis Waldeck-Frankenberg eine Tonne Saatgut kostenlos …
Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Die Polizei vermutet, dass das Firmenauto am Frankenberger Untermarkt in Brand gesteckt wurde. Derzeit wird das Fahrzeug auf mögliche Tathinweise untersucht.
30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

An der K 59 in Richtung Asel-Süd brannte am Montagabend ein Stapel Langholz, der vermutlich durch einen Brandstifter entzündet wurde.
Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.