Behälter zu alt

Lelbach. Die Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) erneuert den Wasserhochbehlter am Ortsrand von Lelbach. Nach mehr als einhundertjhrig

Lelbach. Die Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) erneuert den Wasserhochbehlter am Ortsrand von Lelbach. Nach mehr als einhundertjhriger Nutzung sei dieser in die Jahre gekommen, so die EWF. Die Fassade aus dem Jahr 1904 bleibt aber erhalten. Doch hinter den altehrwrdigen Ziegeln soll modernste Technik Einzug halten.Die jhrlichen Reinigungs- und Instandsetzungsarbeiten im Wasserspeicher brachten es an den Tag: An der Oberflche der beiden Speicherkammern nagt der Zahn der Zeit. Da fr das Lebensmittel Trinkwasser die strengsten Vorschriften gelten, muss Trinkwasser in Becken gespeichert werden, die eine vollkommen glatte Oberflche besitzen.Ein von EWF in Auftrag gegebenes Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass ein vollstndiger Neubau des Wasserhochbehlters, der die Ortsteile Rhena, Lelbach und den westlichen Teil der Korbacher Kernstadt mit Wasser versorgt, deutlich gnstiger wre als eine Renovierung der Speicherkammern.Fr den Neubau der beiden jeweils 500 Kubikmeter Wasser fassenden Speicherkammern, die knftig oval sein werden, muss die Grundflche des Wasserhochbehlters vergrert werden. Das Gebude wird zusammen mit den Technikrumen Auenmae von rund 23 mal 27 Meter aufweisen. Wie bisher auch, wird nur die relativ zierliche Ziegelfassade sichtbar sein, da der Groteil des Gebudes im Hang verschwindet.Die Trinkwasserversorgung whrend der Bauarbeiten ist fr Korbach, Lelbach und Rhena ununterbrochen sichergestellt, erklrt Dipl.-Ing. Friedrich Wilke von EWF. Es werde zunchst ein Teil des vorhandenen Gewlbes geleert und eine Trennwand gezogen. Der neue Raum wird dann desinfiziert und sichert die Trinkwasserversorgung, bis der erste neue Behlter eingesetzt ist und mit Wasser gefllt. Anschlieend wird auch dieser Bereich durch einen neu gegossenen Behlter ersetzt.Sollte whrend der Bauphase ein Brand gelscht werden mssen, wird die erforderliche Lschwassermenge aus dem Wasserhochbehlter an der Strother Strae geliefert, wo stndig 4.000 Kubikmeter Trinkwasser vorrtig sind, so die EWF.Die Bauarbeiten werden bei geeigneter Witterung bereits im Mrz beginnen. In Absprache mit dem jeweiligen Besitzer mssen auch angrenzende Grundstcke whrend des Baus genutzt werden. Ein landschaftspflegerischer Begleitplan regelt die Begrnung des Grundstckes nach Abschluss der Arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schrecklicher Verdacht: Arzt soll für syrischen Geheimdienst gefoltert haben
Waldeck-Frankenberg

Schrecklicher Verdacht: Arzt soll für syrischen Geheimdienst gefoltert haben

Die Bundesanwaltschaft hat die Festnahme eines Arztes in Hessen bekannt gegeben. Er soll demnach mutmaßlicher Mitarbeiter des syrischen Militärischen Geheimdienstes …
Schrecklicher Verdacht: Arzt soll für syrischen Geheimdienst gefoltert haben
Unwetterchaos weckt Erinnerung
Waldeck-Frankenberg

Unwetterchaos weckt Erinnerung

Vor dem Hintergrund der Zerstörung der Edertalsperre spendet die Gemeindevertretung Edertal 1.000 Euro für den aktuell am schlimmsten von der Flutkatastrophe betroffenen …
Unwetterchaos weckt Erinnerung
„Da kenn’ ich keine Gnade“
Waldeck-Frankenberg

„Da kenn’ ich keine Gnade“

Kassel. Früher waren  Kaninchen der Grund,  warum Passanten vor dem Zoohaus in Kassel stehen blieben. Heute sind es zwei neongelbe Plakate.  Seit
„Da kenn’ ich keine Gnade“
Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig
Waldeck-Frankenberg

Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Waren es im ersten Halbjahr 2017 nur 20 Patienten, suchten bis Juli 2018 bereits über 100 Patienten nach Insektenstichen die Ambulanz in Korbach auf.
Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.