Beim Stadtpokal der Feuerwehren in Korbach haben die Lengefelder die Nase vorn

Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.
1 von 35
Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.
Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.
2 von 35
Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.
Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.
3 von 35
Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.
Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.
4 von 35
Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.
Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.
5 von 35
Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.
Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.
6 von 35
Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.
Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.
7 von 35
Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.
Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.
8 von 35
Szene vom 4. August 2018:  12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen kämpften in Meineringhausen um den Stadtpokal.

12 Teams der Feuerwehren aus Korbach und den Ortsteilen in Meineringhausen haben um den Stadtpokal gekämpft.

Korbach -  Absolviert wurde die übliche Rettungsaktion: Wasserversorgung erstellen, Atemschutz anlegen, zum Brandherd vordringen, löschen und eine verletzte Person bergen. Anschließend mussten Knoten auf Zeit und korrekt gemacht werden. Dann gab es Fragebögen zu beantworten. Alles in allem bei brütenden Temperaturen eine konditionelle Herausforderung. Abends ehrte Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt das siegreiche Team Lengefeld 2 mit 100% der zu erreichenden Punkte. Basti Burk erhielt ein Leistungsabzeichen und Jörg Bangert wurde für 25 Jahre in der Feuerwehr geehrt. Im Anschluss gab es einen gemütlichen und Kameradschaftsabend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sachbeschädigung an Schaukasten in Bad Wildungen aufgeklärt

Ermittler der Polizeistation Bad Wildungen konnten einem 20-jährigen Mann das Handwerk legen.
Sachbeschädigung an Schaukasten in Bad Wildungen aufgeklärt

Mobile Fahrradwaschanlage macht Station in Bad Wildungen

Am Freitag, 19. Oktober, gibt es für alle Fahrradfahrer einen besonderen Service in Bad Wildungen: eine mobile Fahrradwaschanlage steht zur Verfügung.
Mobile Fahrradwaschanlage macht Station in Bad Wildungen

Feuer am Unterstand für Solarbatterien bei Volkmarsen

Ein hölzernen Unterstand für Solarbatterien ist zwischen Volkmarsen und Bad Arolsen in Brand geraten.
Feuer am Unterstand für Solarbatterien bei Volkmarsen

Mehr als 1.000 Unterschriften gegen die Ausbeutung von Menschen und Umwelt gesammelt

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der „Weltläden“ in Bad Wildungen, Korbach und Hofgeismar haben insgesamt weit über 1.000 Unterschriften gegen die Ausbeutung von Menschen …
Mehr als 1.000 Unterschriften gegen die Ausbeutung von Menschen und Umwelt gesammelt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.