Bekleidungsgeschäft ausgetrickst

Frankenberg. Am Samstagnachmittag betraten zwei Trickdiebe ein Bekleidungsgeschäft in der Neustädter Straße und erbeuteten mehrere Hundert Euro. Di

Frankenberg. Am Samstagnachmittag betraten zwei Trickdiebe ein Bekleidungsgeschäft in der Neustädter Straße und erbeuteten mehrere Hundert Euro. Die beiden Männer gingen dabei sehr geschickt vor.

Zwischen 14 Uhr und 15 Uhr betraten sie gemeinsam das Bekleidungsgeschäft am Ende der Frankenberger Fußgängerzone in Richtung Ritterstraße. Theatralisch erkundigte sich einer der Männer in englischer Sprache nach einer Hose für seine Freundin und lenkte dadurch Personal und Kundschaft geschickt ab. Der zweite Mann konnte dadurch unbemerkt in einen angrenzenden Büroraum gelangen und aus einer Handtasche einen größeren Geldbetrag stehlen.

Wie auf Kommando verschwanden die beiden Männer dann unerkannt. Erst am Abend stellte die Geschäftsinhaberin den Verlust des Geldes fest. Die beiden Männer waren etwa 20 - 25 Jahre alt und sprachen englisch. Einer der Männer war etwa 178 cm groß und hatte einen dunklen Hauttyp. Er trug schwarze, kinnlange gelockte Haare und hatte ein rundes Gesicht.

Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke, einer Jeans und Turn-/Freizeitschuhen. Der andere Mann kann nicht beschrieben werden.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen (Tel.: 06451-72030) und fragt: "Wer kann Hinweise zu den beiden Personen bzw. benutzten

Fahrzeugen geben?"

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gebäude mit Hakenkreuz beschmiert beim Reit- und Fahrverein Gemünden
Waldeck-Frankenberg

Gebäude mit Hakenkreuz beschmiert beim Reit- und Fahrverein Gemünden

Das Nazi-Symbol wurde an einer Holzhütte, die in Vereinsbesitz ist, angebracht.
Gebäude mit Hakenkreuz beschmiert beim Reit- und Fahrverein Gemünden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.