Betriebe profitieren - wenn sie Menschen mit Handicap einstellen

+

„Menschen mit Behinderung sind oft überaus motiviert und wollen beweisen, dass sie dazu gehören“, Uwe Kemper, Leiter der Agentur für Arbeit Korbach.

Waldeck-Frankenberg. "Menschen mit Behinderung sind oft überaus motiviert und wollen beweisen, dass sie dazu gehören!" Uwe Kemper, Leiter der Agentur für Arbeit Korbach, wirbt für mehr Inklusion in der Arbeitswelt. Denn mit der "Woche der Menschen mit Behinderung" will die Bundesagentur für Arbeit aktuell ein Signal setzen und auf dieses Beschäftigungspotenzial aufmerksam machen. Agenturchef Kemper: "Arbeitgeber melden uns, dass sich Ausbildung und Beschäftigung von Mitarbeitern mit Handicap positiv auf das Arbeitsklima auswirken. Nicht zuletzt profitiert der Betrieb davon, sozial engagiert in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden." Dennoch sei es nach wie vor leider nicht selbstverständlich, Menschen mit Behinderung in Beschäftigung zu bringen.Dabei können Arbeitgeber den "Eingliederungszuschuss" zum Arbeitsentgelt erhalten. Die Förderhöhe und Förderdauer richtet sich nach der Einschränkung der Arbeitsleistung und den Anforderungen des Arbeitsplatzes. Auch für eine behindertengerechte Gestaltung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen können Zuschüsse gewährt werden. Es handelt sich immer um Einzelfallentscheidungen.433 Schwerbehinderte sind im bisherigen Jahresdurchschnitt 2015 in Waldeck-Frankenberg als arbeitslos gemeldet. Betroffen sind deutlich mehr Männer als Frauen sowie alle Altersgruppen, wobei auch hier ab 55 Jahren der Anteil zunimmt. Mit der "Woche der Menschen mit Behinderung" wirbt die Bundesagentur für Arbeit aktuell bundesweit für mehr Inklusion bei Arbeitgebern. Sie trägt damit dem Nationalen Aktionsplan der Bundesregierung zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen Rechnung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Naturschauspiel auf dem Willinger Ettelsberg: Leuchtend lila präsentiert sich die Hochheide
Waldeck-Frankenberg

Naturschauspiel auf dem Willinger Ettelsberg: Leuchtend lila präsentiert sich die Hochheide

Ein beeindruckendes Naturschauspiel erleben Wanderer und andere Outdoor-Fans gerade auf der Hochheide bei Willingen.
Naturschauspiel auf dem Willinger Ettelsberg: Leuchtend lila präsentiert sich die Hochheide
Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen
Waldeck-Frankenberg

Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen

Ende vergangenen Jahres ist Bad Wildungen im Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“ aufgenommen worden. Seither stehen 400.000 Euro für die konzeptionelle …
Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen
Nackedei-Chat endet in einer bösen Überraschung
Waldeck-Frankenberg

Nackedei-Chat endet in einer bösen Überraschung

Für eine Frau aus Willingen und einen Mann aus Frankenberg endete ein pikanter Chat mit intimen Fotos in einer bösen Überraschung.
Nackedei-Chat endet in einer bösen Überraschung
Rechts den Rücken kehren: Mit IKARus soll der Ausstieg aus der Szene gelingen
Waldeck-Frankenberg

Rechts den Rücken kehren: Mit IKARus soll der Ausstieg aus der Szene gelingen

Rechtsextremismus wird in Deutschland zu einem immer größeren Problem. Die Hessische Polizei will dem Problem mit dem Aussteigerprogramm IKARus entgegenwirken.
Rechts den Rücken kehren: Mit IKARus soll der Ausstieg aus der Szene gelingen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.