Bewaffnete Bande mit Karnevalsmasken überfällt Gastwirt

+

Korbach. Drei maskierte und bewaffnete Männer haben gestern Abend einen 44-Jährigen Gastwirt überfallen und ausgeraubt.

Korbach. "Helau - das ist ein Überfall": Der Wirt eines Restaurants in der Frankenberger Landstraße ist gestern Abend Opfer eines Raubüberfalles geworden. Drei maskierte und bewaffnete Männer hatten gegen 22.20 Uhr das Lokal betreten und den 44-Jährigen Gastwirt mit einer Schusswaffe und einem Messer bedroht. In einem abgelegenen Raum wurde der Überfallene gefesselt. Wie die Polizei erklärt, konnte sich der Gastwirt erst gegen 23 Uhr bemerkbar machen und Hilfe verständigen. Erbeutet haben die drei Unbekannten einen vierstelligen Geldbetrag, sowie einen hochwertigen Kaffeevollautomaten. Die drei Täter sollen osteuropäischer Herkunft sein. Sie trugen bei der Tatausführung schwarze Mützen und silberne Karnevalsmasken.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach, Tel. 05631-9710, entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute
Hann. Münden

Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Personal im Service immer noch gesucht - Biergartensaison wird am 7. April eröffnet
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht

Am Dienstagmittag wurden Rettungskräfte und die Polizei zu einer Flüchtlingseinrichtung in der Frankfurter Straße in Kassel gerufen, nachdem dort ein Mitarbeiter mit …
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander
Kassel

Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander

Wegen Sturmschäden sind bisher einige Linien und Strecken nicht befahrbar
Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.