Bindung junger Menschen an die Region

Frankenberg. "Ich freue mich über die Erfolgsgeschichte von StudiumPlus", das sagte der Fraktionsvorsitzende der FDP im Hessischen Landtag

Frankenberg. "Ich freue mich über die Erfolgsgeschichte von StudiumPlus", das sagte der Fraktionsvorsitzende der FDP im Hessischen Landtag, Wolfgang Greilich, bei einem Besuch von FDP-Politikern in der Außenstelle der dualen Hochschulstudien der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) in Frankenberg. Die Politiker wollten sich über das Konzept des dualen Studiums und die Entwicklung am Standort Frankenberg informieren.

Prof. Dr. Matthias Willems, Geschäftsführender Direktor von StudiumPlus, stellte das Konzept vor, bei dem Theorie und Praxis eng vernetzt sind. Die Partnerunternehmen sind an der Entwicklung der Studiengänge beteiligt, Studierende sind an der THM involviert und haben zugleich einen Vertrag mit ihrem Partnerunternehmen, in dem sie die Praxisphasen durchlaufen, wiederum betreut von Professoren. Mit diesem Konzept ist StudiumPlus inzwischen zum größten Anbieter dualer Studiengänge in Hessen geworden.

"Die Bindung des Nachwuchses an die Region ist sehr wichtig", nannte Greilich einen der Gründe, warum der Weg der dualen Hochschulstudien in die Fläche so bedeutsam für die Region sei. "Wer einmal zum Studium weggehen muss, der kommt nicht wieder."

Aktuell studieren in Frankenberg über 60 junge Männer und Frauen, für das kommende Semester erwartet Willems steigende Zahlen. "Wir sehen starke Entwicklungsmöglichkeiten in der Region, besonders bei kleinen Unternehmen", erläuterte er. Und Tielman ergänzte, dass das Interesse am dualen Studium, bei der man den eigenen Nachwuchs bedarfsgerecht im Unternehmen mit ausbilde, angesichts der demographischen Entwicklung noch wachsen werde. Die Marke StudiumPlus sorge sogar auch dafür, dass junge Menschen vor außerhalb in die Region kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

5.000 Euro Schaden: Zug im Bahnhof Bad Wildungen mit Farbe besprüht

Im Bahnhof Bad Wildungen besprühten am vergangenen Wochenende bislang Unbekannte einen am Gleis 1 abgestellten Zug. Verunreinigt wurde eine Fläche von rund 60 …
5.000 Euro Schaden: Zug im Bahnhof Bad Wildungen mit Farbe besprüht

Motocross-Maschine in Battenberg-Laisa lockt Dieb an

Auf eine Motocross-Maschine abgesehen hatte es ein Einbrecher in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 19. Januar 20202, in der Hainstraße in Laisa. Die Polizei bittet um …
Motocross-Maschine in Battenberg-Laisa lockt Dieb an

40 Minuten reichen einem Einbrecher in Battenberg, um zwei Wohnungen zu durchstöbern

Die kurze Abwesenheit der Bewohner eines Hauses in Battenberg nutzte ein Einbrecher am Freitag, 17. Januar 2020.  
40 Minuten reichen einem Einbrecher in Battenberg, um zwei Wohnungen zu durchstöbern

Einbrecher holen sich Schmuck aus einem Wohnhaus in Frankenberg

Am späten Freitagabend, 17. Januar 2020, sind bislang unbekannte Diebé in ein Wohnhaus in Frankenberg eingebrochen. Die Polizei sucht Zeugen.
Einbrecher holen sich Schmuck aus einem Wohnhaus in Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.