Ein Borusse von hier

Eimelrod. Die Gemeinde Willingen hat in Eimelrod ihren Fuball-Bundesligaspieler Fabian Bcker, der fr Borussia M

Eimelrod. Die Gemeinde Willingen hat in Eimelrod ihren Fuball-Bundesligaspieler Fabian Bcker, der fr Borussia Mnchengladbach spielt, geehrt. Fabian Bcker erklrte: Fr mich ist ein Traum in Erfllung gegangen; als kleiner Junge trumst du davon vor 40.000 oder mehr Zuschauern in der Bundesliga zu spielen und machst dann in deinem ersten Bundesligaspiel auch noch ein Tor - man wird dann schtig nach mehr.

Fabian Bcker ist allerdings nicht der erste Bundesligaspieler aus dem Waldecker Land, denn auch der Goldhuser Ulrich Sude, der heutige Gladbacher Jugendtrainer ist, hat ebenfalls fr Borussia Mnchengladbach gespielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Woolworth-Haus in Korbach vor Abriss: Neubau geplant mit Geschäften, Hotel und Fitnesstudio

25 Millionen Euro sollen investiert werden in der Korbacher Fußgängerzone. Somit steht die nächste Großbaustelle bevor.
Woolworth-Haus in Korbach vor Abriss: Neubau geplant mit Geschäften, Hotel und Fitnesstudio

Rückkehr als Ministerin: Kristina Sinemus Reise in die Vergangenheit in Bad Arolsen

Für die neue hessische Digitalministerin Kristina Sinemus war ihr erster offizieller Besuch in Bad Arolsen gleichzeitig eine Reise in die Vergangenheit.
Rückkehr als Ministerin: Kristina Sinemus Reise in die Vergangenheit in Bad Arolsen

Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Im März war zunächst die Rede davon, dass Waldeck-Frankenberg zwei Testzentren für Abstrich-Untersuchungen im Zusammenhang mit Infektionen durch das Coronavirus bekommen …
Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Ausgedient hat dieses ehemalige Schwergewicht im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Beweglich ist er heute nicht mehr. Dabei brachte es das Stahlungetüm mit seinen 46 Tonnen …
Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.