Mit brachialer Gewalt sind Einbrecher in das Henkelbad in Vöhl eingedrungen

Wie die Polizei mitteilt, ist das Freibad in Vöhl von Einbrechern heimgesucht worden. Die hinterließen einen geschätzten Schaden von rund 1.500 Euro.

Vöhl - In der Zeit vom 19. bis 28. Dezember 2018 ist in Vöhl in der Schlossstraße in das dortige Schwimmbad eingebrochen worden.

Unbekannte Täter kletterten über den Zaun des Geländes und brachen am Funktionsgebäude mehrere Fenster mit Brachialgewalt auf. Im Gebäudeinneren wurde ein Metallspind aufgebrochen und versucht die Metalleingangstür zum Kassenbereich aufzuhebeln, was ihnen aber misslang.

Der angerichtete Sachschaden liegt bei geschätzten 1.500 Euro, so die Polizei. Über das genaue Diebesgut liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, bearbeitet die Polizeistation Korbach, Tel: 05631-9710.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kaum Preiserhöhungen bei NVV: Im Landkreis bleiben die Tarife gleich

Obwohl der öffentliche Nahverkehr seine Kosten bei weitem nicht durch Fahrkartenverkäufe decken kann, wird es keine Preisänderungen in Waldeck-Frankenberg geben, teilt …
Kaum Preiserhöhungen bei NVV: Im Landkreis bleiben die Tarife gleich

„KreisBar“ eröffnet: Lebenshilfe Werk führt Kantine im Korbacher Kreishaus

Seit dieser Woche betreibt das Lebenshilfe-Werk Korbach die Kantine im Korbacher Kreishaus.
„KreisBar“ eröffnet: Lebenshilfe Werk führt Kantine im Korbacher Kreishaus

BAC-Theater Bad Arolsen zeigt „Auf ein Neues“

Im BAC-Theater Bad Arolsen wird die Komödie "Auf ein Neues" gezeigt.
BAC-Theater Bad Arolsen zeigt „Auf ein Neues“

Aufsehen erregender Fund: „Chroniosuchier“ aus der Korbacher Spalte erstmalig für Mitteleuropa identifiziert

Ein neuer Fund aus der Fossilienfundstätte Korbacher Spalte hat in Wissenschaftskreisen Aufsehen erregt. Das Fundmaterial wird zurzeit an der Berliner …
Aufsehen erregender Fund: „Chroniosuchier“ aus der Korbacher Spalte erstmalig für Mitteleuropa identifiziert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.