13 Bewohner hatten Schutzengel: Haus in Korbach absichtlich angezündet

Szene von den Löscharbeiten während des Brandes in der Arolser Landstraße in Korbach am 16. November 2020.
+
Szene von den Löscharbeiten während des Brandes in der Arolser Landstraße in Korbach am 16. November 2020.

Nach dem verheerenden Brand in der Arolser Landstraße, gehen die Ermittler von einer vorsätzlichen Brandstiftung als Brandursache aus und suchen daher Zeugen, die in der Nacht von Sonntag auf Montag dort jemanden gesehen haben.

Korbach - Wie hier bereits berichtet, kam es in der Nacht zum 16. November 2020 zu einem Brand in einem mehrgeschossigen Gebäude in der Arolser Landstraße in Korbach.

Die bei Brandausbruch gegen 1.40 Uhr anwesenden dreizehn Bewohner konnten glücklicherweise unverletzt das Gebäude verlassen.

Die Gaststätte im Erdgeschoss brannte nahezu vollständig aus. Der Sachschaden beträgt nach den bisherigen Schätzungen etwa 150.000 Euro.

Die Brandermittler der Kriminalpolizei Korbach und ein Sachverständiger des Hessischen Landeskriminalamtes haben die Brandstelle in den letzten Tagen untersucht. Danach gehen die Ermittler von einer vorsätzlichen Brandstiftung als Brandursache aus und suchen daher Zeugen, die in der Nacht von Sonntag auf Montag im Bereich des Brandobjektes verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sonstige Hinweise geben können.

Hinweise werden bei Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631-9710 entgegengenommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mahnmale aus Müll: Neue Initiative setzt sich für eine sauberere Stadt ein

Immer mehr Müll landet in der Landschaft oder verschmutzt das Straßenbild in Kommunen. Das will eine Initiative in Bad Wildungen ändern.
Mahnmale aus Müll: Neue Initiative setzt sich für eine sauberere Stadt ein

Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Ausgedient hat dieses ehemalige Schwergewicht im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Beweglich ist er heute nicht mehr. Dabei brachte es das Stahlungetüm mit seinen 46 Tonnen …
Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Circus Barelli verliert Quartier in Burgwald

Dem Circus Gebrüder Barelli wurde sein derzeitiges Quartier in der ehemaligen Betonfabrik in Ernsthausen gekündigt. Nun muss eine neue Unterkunft gefunden werden.
Circus Barelli verliert Quartier in Burgwald

Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Im März war zunächst die Rede davon, dass Waldeck-Frankenberg zwei Testzentren für Abstrich-Untersuchungen im Zusammenhang mit Infektionen durch das Coronavirus bekommen …
Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.