Brandgefährliche Böllerattacke: Briefkasten fliegt in Lichtenfels in die Luft

Ein Metallbriefkasten eines Mehrfamilienhauses in Lichtenfels-Goddelsheim ist mit Silvesterböllern von der Wand gesprengt worden. Teile des Briefkastens flogen bis zu 15 Meter weit.

Lichtenfels. Am 28. Dezember 2017 ist gegen 1.55 Uhr in Goddelsheim ein Metallbriefkasten mit Silvesterböllern von der Wand gesprengt worden. Teile des Briefkastens flogen bis zu 15 Meter weit.

Glücklicherweise blieb es bei Sachschaden. Personen aus dem Mehrfamilienhaus in der Sachsenberger Straße kamen nicht zu Schaden. Die Polizei warnt eindringlich vor den besonderen Verletzungsgefahren, die mit solchen Sprengkörpern verbunden sind und ermittelt nun wegen Sachbeschädigung sowie des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. Hinweise zur Tat bearbeitet die Polizeistation Korbach, Tel.: 05631-9710.

Rubriklistenbild: © Foto: dpa/H. Schmidt

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Partypapst auf festlicher Mission: Peter Lack am DJ Pult in Bad Wildungen

Peter Lack will das Partypublikum beim Kram- und Viehmarkt in Bad Wildungen heiser, verschwitzt und vor Freude berauscht sehen.
Partypapst auf festlicher Mission: Peter Lack am DJ Pult in Bad Wildungen

Kram- und Viehmarkt in Bad Wildungen feiert seinen Auftakt

Der Bad Wildunger „Veehmoart“ (Viehmarkt) lädt vom 19. bis 23. Juli 2018 in die Badestadt ein.
Kram- und Viehmarkt in Bad Wildungen feiert seinen Auftakt

Küche brennt in Bad Wildungen: Feuerwehr mit 31 Mann vor Ort

Im Bad Wildunger Bierweg/Ostpreußenstraße ist es am Mittag in einem Dreifamilienhaus zu einem Küchenbrand gekommen.
Küche brennt in Bad Wildungen: Feuerwehr mit 31 Mann vor Ort

Küchenbrand in Bad Wildungen: 31 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen

Im Bad Wildunger Bierweg/Ostpreußenstraße kam es am Mittag, 19. Juli 2018, in einem Dreifamilienhaus zu einem Küchenbrand.
Küchenbrand in Bad Wildungen: 31 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.