Brandstiftung: Radfahrer entzündet 20 Strohballen bei Rosenthal

+

Zeugen sahen aus der Entfernung, wie eine männliche Person die Strohballen in Rosenthal-Roda anzündete und mit dem Fahrrad floh.

Roda. Am Samstag, 27. August 2016, gegen 19.30 Uhr sind in der Nähe von Roda in der Feldgemarkung, Verlängerung zum Eichenweg, 20 Strohrundballen entzündet worden. Zeugen sahen aus der Entfernung, wie eine männliche Person die Strohballen entzündet hatte und sich anschließend mit einem Fahrrad von der Örtlichkeit entfernte.

Der Täter trug vermutlich eine dunkle kurze Hose und ein dunkles T-Shirt. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Die Polizeihofft auf Hinweise an die Polizeistation Frankenberg, Tel.: 06451-72030, oder jede andere Polizeidienststelle.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten steigt in Hessen wie deutschlandweit trotz der Maßnahmen zur Eindämmung weiter.
Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

So kriminell ist der Landkreis

Auch wenn die polizeiliche Statistik nicht die Kriminalitätswirklichkeit abbildet, sondern nur eine je nach Deliktart mehr oder weniger ausgeprägte Annäherung an die …
So kriminell ist der Landkreis

Stadt Korbach plant "fairen" Stadtplan

Ein „fairer Stadtplan“ soll zukünftig Gäste und Einheimische in der Fairtrade-Stadt Korbach zum „fair-laufen“ einladen.
Stadt Korbach plant "fairen" Stadtplan

Täter flüchtet nach Einbruch in Apotheke ohne Beute

Der entstandene Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.
Täter flüchtet nach Einbruch in Apotheke ohne Beute

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.