Bürger von der Last der Praxisgebühr befreien

+
Der Bundestagsabgeordnete Dr. Edgar Franke. Foto: red

Frankenberg. Zu den entstandenen Überschüssen von 20 Milliarden Euro in der gesetzlichen Krankenversicherung forderte Bundestagsabgeordnete Dr. Edga

Frankenberg. Zu den entstandenen Überschüssen von 20 Milliarden Euro in der gesetzlichen Krankenversicherung forderte Bundestagsabgeordnete Dr. Edgar Franke (SPD) die Abschaffung der Praxisgebühren, er folgt damit dem Hessische Sozialminister Grüttner, der sich bereits am Anfang des Monats für die Abschaffung aussprach.

Die Einführung der Praxisgebühr sollte vor überflüssigen Facharztbesuche abschrecken. Doch die Zahl der Facharztbesuche ist nicht gesunken. Die Gebühr dient somit lediglich der Erzielung von zusätzlichen Einnahmen und bewirke laut Franke zudem einen erheblichen Verwaltungsaufwand von 300 Millionen Euro in den Praxen.

Die Kranken und Einkommensschwachen würden ferner durch die Praxisgebühr besonders belastet. Mit der Einführung der Bürgerversicherung, so der SPD-Politiker, würde die Einnahmeseite deutlich verbessert werden.

Auch seien damit die fehlenden Einnahmen von 2 Milliarden Euro pro Jahr durch die Praxisgebühr nachhaltig gegenfinanziert.

"Die Kassen sollten ferner wieder ihre Beiträge individuell festlegen können."

Mehr Wettbewerb zwischen den Krankenkassen, so Franke, sorge für eine Sicherung des Beitragsniveaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Bei zwei Zimmerbränden in der Asylunterkunft, Korbacher Straße, wurden keine Personen verletzt. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler der Korbacher Kripo von einer …
Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Nachdem es in einer Flüchtlingsunterkunft zu einem Brand kam, hat die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Vier Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Donnerstagabend auf der B253 zwischen Mandern und Wega.
Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Karin und Helmut Wiest haben den Hauptpreis des siebten Frankenberger Adventskalenders des Lions Clubs gewonnen.
Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.