Bürgermeisterwahl in Frankenberg: Heß geht ohne Gegenkandidaten ins Rennen

Der Amtsinhaber Rüdiger Heß bleibt einziger Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Frankenberg im September. Die Bewerbungsfrist für Gegenkandidaten ist verstrichen.

Frankenberg. Zur Bürgermeisterwahl in Frankenberg am 24. September 2017 wird Amtsinhaber Rüdiger Heß keinen Gegenkandidaten haben. Die Bewerbungsfrist für potenzielle Kandidaten ist am Montag, 17. Juli, um 18 Uhr verstrichen.

Der Amtsinhaber bleibt damit einziger Kandidat für die Wahl. Bereits eine Woche zuvor hatte Bürgermeister Heß im Beisein von Haupt- und Personalamtsleiter Wolfgang Danzeglocke einen Teil seiner Unterstützerunterschriften an den stellvertretenden Ordnungsamtsleiter Reiner Grün übergeben. Die im Stadtparlament vertretenen Parteien hatten im Vorfeld ebenfalls deutlich gemacht, dass sie keinen eigenen Kandidaten aufstellen werden und sich auf eine weitere Zusammenarbeit mit Heß freuen.

Die öffentliche Sitzung des Gemeindewahlausschusses zur Zulassung des Wahlvorschlags für die Direktwahl findet am 28. Juli um 18 Uhr im Magistratssitzungszimmer des Stadthauses am Obermarkt statt.

Rubriklistenbild: © Pressefoto

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Das schwarze Klapprad der Marke Tern hatte der Besitzer vor einer Klinik in der Großen Allee abgestellt und gesichert. Das Rad wurde samt Schloss entwendet.
Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

Um den Erhalt von artenreichen Blühflächen zu fördern, die einen vielfältigen Lebensraum bieten, stellt der Landkreis Waldeck-Frankenberg eine Tonne Saatgut kostenlos …
Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Die Polizei vermutet, dass das Firmenauto am Frankenberger Untermarkt in Brand gesteckt wurde. Derzeit wird das Fahrzeug auf mögliche Tathinweise untersucht.
30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

An der K 59 in Richtung Asel-Süd brannte am Montagabend ein Stapel Langholz, der vermutlich durch einen Brandstifter entzündet wurde.
Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.