Bürgermeisterwahl Bad Wildungen: Ralf Gutheil (SPD) gewinnt Stichwahl klar

Bad Wildungen hat über den künftigen Rathauschef entschieden. Die Stichwahl für das Amt des Bürgermeisters bringt folgendes Ergebnis.

Bad Wildungen - Vor rund zwei Wochen brachte die Bürgermeisterwahl kein endgültiges Ergebnis. Von den ursprünglich sechs Kandidaten standen am heutigen 18. März 2018 noch Amtsinhaben Volker Zimmermann (FDP) und Herausforderer Ralf Gutheil (SPD) zur Stichwahl.

Rund 13.900 Wahlberechtigte waren erneut aufgerufen, den künftigen Bürgermeister zu favorisieren. Vor zwei Wochen lag die Wahlbeteiligung lediglich bei 44,3 Prozent - genug für eine regelkonforme Wahl, aber weiterhin bedenklich, da die Mehrheit ihre Stimme nicht abgab.

Heute sank das Interesse an der Bürgermeisterwahl noch einmal. Nach dem vorläufigen Ergebnis beteiligten sich nur noch 40,8 Prozent, was 5.681 abgegebenen Stimmen entspricht.

Davon weiß Ralf Gutheil 55,5 Prozent hinter sich. Gutheil ist damit der neue Bürgermeister von Bad Wildungen. Für den bisherigen Bürgermeister Volker Zimmermann, der 44,5 Prozent der Stimmen erhielt, ist damit nach zwei Amtsperioden Schluss.

Rubriklistenbild: © Fotocollage: red

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Stadt Volkmarsen erschließt Baugebiet Am Külter Berg

Im Stadtteil Külte wurde das letzte Neubaugebiet „An der Schule“ mit 18 Bauplätzen im Jahr 2004 erschlossen. Die letzten Bauplätze wurden 2016 verkauft und bebaut. Das …
Die Stadt Volkmarsen erschließt Baugebiet Am Külter Berg

Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie hierzulande auf 11.062 angestiegen. Es sind bisher 514 Menschen …
Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Eine neue Kläranlage für Asel muss her - sonst droht der Entzug der Erlaubnis

Die Kläranlage in Asel muss dringend saniert werden, sonst droht der Entzug der Einleitungserlaubnis in den Edersee. Die Anlage wurde 1981 gebaut und erfüllt längst …
Eine neue Kläranlage für Asel muss her - sonst droht der Entzug der Erlaubnis

Ein Millionenschaden: Szenen nach dem Großbrand in Allendorf

Am vergangenen Dienstag kam es zu einem Großbrand in einer Fertigungshalle einer Haustechnik- und Maschinenbaufirma in Allendorf-Battenfeld.
Ein Millionenschaden: Szenen nach dem Großbrand in Allendorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.