Betrunkene bedrohen Zugbegleiter im Regionalzug nach Bad Wildungen

In einem Regionalzug, auf der Fahrt von Kassel-Wilhelmshöhe nach Bad Wildungen, bedrohten zwei Reisende einen 39-jährigen Zugbegleiter.

Kassel/bad Wildungen - Die beiden Fahrgäste waren bereits alkoholisiert und tranken auch im Zug weiterhin alkoholische Getränke. Der Bahnmitarbeiter bat die Männer auf das Trinken von Alkohol im Zug zu verzichten. Daraufhin attackierten ihn die zwei Unbekannten verbal. Sie drohten dem Zugbegleiter sogar, ihn privat aufzusuchen.

Der Vorfall ereignete sich am Samstag (3.10.2020) gegen 20.30 Uhr.

Die Bundespolizei in Kassel hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen dieses Vorfalles.

Um Hinweise wird gebeten unter der Tel.-Nr. 0561 816160 oder unter www.bundespolizei.de

Rubriklistenbild: © Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die wöchentlichen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten, die registriert wurden, ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie nun auf 32.852 Menschen (Stand: 26. …
Die wöchentlichen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Coronavirus im Landkreis: 20 Patienten in stationärer Behandlung

Die Coronavirus-Fallzahlen in Waldeck-Frankenberg lassen derzeit nichts Gutes ahnen. Aktuell sind 20 Infizierte in stationärer Behandlung, davon 5 …
Coronavirus im Landkreis: 20 Patienten in stationärer Behandlung

Masken im Schulunterricht und Sperrstunde in der Gastronomie wird im Landkreis angeordnet

Auf neue Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben sich die Bürgermeister der Städte und Gemeinden und der Landkreis Waldeck-Frankenberg in der …
Masken im Schulunterricht und Sperrstunde in der Gastronomie wird im Landkreis angeordnet

Coronavirus im Landkreis: 30 Patienten in stationärer Behandlung

Das Lagebild des Fachdienstes für Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz zur Ausbreitung des Corona Virus von heute (28. Oktober 2020) dokumentiert den weiteren …
Coronavirus im Landkreis: 30 Patienten in stationärer Behandlung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.