Burger, Fackeln und Insekten: Das Street Food Festival in Frankenberg hatte einiges zu bieten

Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
1 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
2 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
3 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
4 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
5 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
6 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
7 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
8 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.

Delikatessen aus aller Welt konnten die Besucher am 7./8. April 2018 beim ersten Street-Food-Festival in Frankenberg genießen. Die kulinarischen Besonderheiten und das herrliche Wetter lockten tausende Besucher in die Fußgängerzone.

Mehr zum Street-Food-Festival lesen Sie hier...

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mauerpower 2018: Das Festival an der Edersee Sperrmauer

Das Festival an der Edersee Sperrmauer hat wieder viele Gäste angelockt. Das Badewannenrennen fand trotz des niederigen Pegelstandes unterhalb der Talsperre statt. Hier …
Mauerpower 2018: Das Festival an der Edersee Sperrmauer

Wissenswertes zum Nationalpark Kellerwald-Edersee hautnah erleben

Der Nationalpark Kellerwald-Edersee lädt mit vielfältigen Touren in sein Reich der urigen Buchen ein. Als nächstes stehen zur Auswahl: eine Exkursion zu den …
Wissenswertes zum Nationalpark Kellerwald-Edersee hautnah erleben

Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Waren es im ersten Halbjahr 2017 nur 20 Patienten, suchten bis Juli 2018 bereits über 100 Patienten nach Insektenstichen die Ambulanz in Korbach auf.
Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Immer mehr sind solo: IG BAU kritisiert Zuwachs an Ein-Mann-Betrieben

Ein-Mann-Betriebe werden in Waldeck-Frankenberg immer mehr zur Regel. Doch das bereitet Probleme.
Immer mehr sind solo: IG BAU kritisiert Zuwachs an Ein-Mann-Betrieben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.