Burger, Fackeln und Insekten: Das Street Food Festival in Frankenberg hatte einiges zu bieten

Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
1 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
2 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
3 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
4 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
5 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
6 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
7 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.
8 von 30
Szene vom Street-Food-Festival in Frankenberg, das am Samstag und Sonntag, 7./8. April erstmals in der Fußgängerzone und Bahnhofstraße der Illerstadt stattfand. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die zahlreichen Besucher Delikatessen und innovative Speisen aus aller Welt probieren.

Delikatessen aus aller Welt konnten die Besucher am 7./8. April 2018 beim ersten Street-Food-Festival in Frankenberg genießen. Die kulinarischen Besonderheiten und das herrliche Wetter lockten tausende Besucher in die Fußgängerzone.

Mehr zum Street-Food-Festival lesen Sie hier...

Rubriklistenbild: © Foto: Jonas Bremmer

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tot wie ein Dodo: Neue Ausstellung im Naturkundemuseum
Kassel

Tot wie ein Dodo: Neue Ausstellung im Naturkundemuseum

Im Naturkundemuseum im Ottoneum hat die Sonderausstellung "Tot wie ein Dodo -Arten.Sterben.Gestern.Heute" eröffnet. Sie befasst sich bis 3. Mai 2020 interaktiv mit dem …
Tot wie ein Dodo: Neue Ausstellung im Naturkundemuseum
Kollekte von Gottesdienst für Frauen geht an Jugendheim Burghofen
Markt Spiegel

Kollekte von Gottesdienst für Frauen geht an Jugendheim Burghofen

Die Kollekte des Gottesdienstes in Werleshausen geht an Jugendheim Burghofen
Kollekte von Gottesdienst für Frauen geht an Jugendheim Burghofen
Das Thema Gesundheit wird immer wichtiger
Hann. Münden

Das Thema Gesundheit wird immer wichtiger

Mündener VHS startet in neues Semester
Das Thema Gesundheit wird immer wichtiger
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Landkreis Kassel

Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Der Brite David Gunson renoviert ein rund 400 Jahre altes Fachwerkhaus am Kirchhof in Gottsbüren. Hier soll im Frühjahr 2019 ein "British Pub" entstehen: Mit …
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.