Carport brennt in Silvesternacht in Frankenberg

Ein Carport gerät in der Silvesternacht in Brand. Foto: sr

In Frankenberg ist in der Silvesternacht ein Carport in Brand geraten. Alkoholisierter Partygast wird aggressiv gegenüber Einsatzkräften.

Frankenberg. Gegen 1.30 Uhr wurden zum Jahreswechsel die Feuerwehren aus Frankenberg, Röddenau und Schreufa in die Siegener Straße alarmiert.

Mehrere Mülltonnen, welche an einem Carport abgestellt waren hatten Feuer gefangen. Aufgeräumte Silvesterraketen in den Mülltonnen seien nach Angaben der feiernden Gäste die Ursache für den Brand. Sie bemerkten das Feuer und alarmierten daraufhin die Leitstelle. Der Versuch, ein Übergreifen der Flammen von den Mülltonnen auf den angrenzenden Carport durch Wegziehen der Mülltonnen noch zu verhindern, war leider nicht erfolgreich.

Wenige Minuten später stand der komplette Carport, mit dem geparkten Kleinwagen, in Flammen.

Beim Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeuges stand der Autounterstand in Vollbrand und die Flammen drohten auf das angrenzende Wohnhaus überzugreifen. Ein Trupp unter Atemschutz begann mit den Löscharbeiten. Das kurz danach eintreffende Einsatzfahrzeug positionierte sich auf der entgegengesetzten Seite des Carports. Von dort ging ebenfalls ein Trupp unter Atemschutz gegen die Flammen vor.

Nach Erlöschen des sichtbaren Feuers wurden anschließend noch umfangreiche Nachlöscharbeiten vorgenommen. So wurden die Überreste des Carports und des Kleinwagens nochmals mit Netzmittel benetzt. Ebenfalls wurde das angrenzende Wohnhaus abgedeckt und mittels Wärmebildkamera untersucht um festzustellen, ob gegebenenfalls Glutnester und Flammen tiefer ins Gebäude eingedrungen sind. Das Gebäude wurde ebenfalls auf Rauchgase untersucht.

Die deutlich im Minusbereich befindlichen Temperaturen führten an der Einsatzstelle zu Problemen: Ablaufendes Löschwasser gefror innerhalb von Minuten und sorgte für glatte Gehwege und Straßen. Auch waren zwei Hydranten derart vereist, dass sie nicht zu öffnen waren und man auf einen 100 Meter entfernten Hydranten ausweichen musste.

Auch musste die Polizei zum Einsatz gerufen werden. Ein scheinbar deutlich alkoholisierter Passant wurde grob ausfällig und aggressiv gegenüber den Einsatzkräften und beschimpfte sie mehrmals. Erst die konzukommenden Polizisten konnten den jungen Mann beruhigen, so dass die Einsatzkräfte ungestört ihrer Tätigkeit nachgehen konnten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Ina Müller (ARD): Schock-Beichte! Moderatorin lüftet großes Geheimnis
Welt

Ina Müller (ARD): Schock-Beichte! Moderatorin lüftet großes Geheimnis

Ina Müller hat in der NDR-Show „Käpt‘ns Dinner“ ein Geheimnis verraten. Die ARD-Moderatorin aus „Inas Nacht“ schockierte damit ihre Fans.
Ina Müller (ARD): Schock-Beichte! Moderatorin lüftet großes Geheimnis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.