Couragierte Brüder stoppen Promillefahrer

+

Bromskirchen. Vorbildliches Verhalten verhindert vielleicht schlimmere Folgen einer Alkoholfahrt.

Bromskirchen. Zwei junge Männer (Brüder) aus Bromskirchen fuhren am Sonntagabend um 18.30 Uhr auf der Bundesstraße B 236 von Allendorf in Richtung Bromskirchen. Die Fahrweise eines vor ihnen fahrenden Audifahrers weckte die Aufmerksamkeit der beiden jungen Männer. In deutlichen Schlangenlinien fuhr ein Mann vor ihnen her.

Die beiden Brüder vermuteten zunächst eine medizinische Ursache für diese Fahrweise. Kurz entschlossen überholten sie den Audi, verringerten ihre Geschwindigkeit und gaben deutliche Anhaltezeichen. Schließlich gelang es ihnen, den Audi auf einem Parkplatz kurz vor Bromskirchen anzuhalten. Schnell war klar, dass die Fahrweise des Mannes nicht auf eine medizinische Ursache zurückzuführen ist. Deutlicher Alkoholgeruch schlug den beiden entgegen. Daraufhin verständigten sie die Polizei.

Als der Promillefahrer dies bemerkte, versuchte er zu Fuß zu flüchten, rannte durch den Fahrradtunnel und weiter in Richtung Somplar. Der ältere der beiden Brüder nahm unverzüglich die Verfolgung auf und blieb bis zum Eintreffen der Polizei immer kurz hinter dem alkoholisierten Mann aus Hallenberg. Die Flucht dauerte ca. 2 Kilometer.

Durch Handzeichen dirigierte er die Polizeibeamten zu dem Flüchtenden. Auch nach Eintreffen der Polizei versuchte der Mann nochmals zu flüchten, was ihm aufgrund seines Alkoholisierungsgrades nur unzureichend gelang. Schnell holte eine Beamtin den Mann ein. Der Alkotest zeigte ein eindeutiges Ergebnis. Der Hallenberger war mehr als deutlich alkoholisiert und absolut fahruntauglich. Deshalb musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Auf seinen Führerschein wird er jetzt wohl eine ganze Weile verzichten müssen. Die Beamten stellten ihn sicher.

Carmen Reiche von der Frankenberger Polizei: "Die beiden Zeugen haben sich vorbildlich verhalten und Zivilcourage gezeigt. Dadurch haben sie vielleicht schlimmere Folgen dieser Alkoholfahrt verhindert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

5.000 Euro Schaden: Zug im Bahnhof Bad Wildungen mit Farbe besprüht

Im Bahnhof Bad Wildungen besprühten am vergangenen Wochenende bislang Unbekannte einen am Gleis 1 abgestellten Zug. Verunreinigt wurde eine Fläche von rund 60 …
5.000 Euro Schaden: Zug im Bahnhof Bad Wildungen mit Farbe besprüht

Motocross-Maschine in Battenberg-Laisa lockt Dieb an

Auf eine Motocross-Maschine abgesehen hatte es ein Einbrecher in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 19. Januar 20202, in der Hainstraße in Laisa. Die Polizei bittet um …
Motocross-Maschine in Battenberg-Laisa lockt Dieb an

40 Minuten reichen einem Einbrecher in Battenberg, um zwei Wohnungen zu durchstöbern

Die kurze Abwesenheit der Bewohner eines Hauses in Battenberg nutzte ein Einbrecher am Freitag, 17. Januar 2020.  
40 Minuten reichen einem Einbrecher in Battenberg, um zwei Wohnungen zu durchstöbern

Einbrecher holen sich Schmuck aus einem Wohnhaus in Frankenberg

Am späten Freitagabend, 17. Januar 2020, sind bislang unbekannte Diebé in ein Wohnhaus in Frankenberg eingebrochen. Die Polizei sucht Zeugen.
Einbrecher holen sich Schmuck aus einem Wohnhaus in Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.