Das erste Mal allein in Flieger

Fluglehrer Stephan Buhlmann und der angehende Pilot Alexander Kiel.
+
Fluglehrer Stephan Buhlmann und der angehende Pilot Alexander Kiel.

„Im Flug war es ein super Gefühl, jetzt am Boden sind die Knie doch etwas weich“, sagt der angehende Privatpilot.

Bad Wildungen. Mit einem Strahlen im Gesicht steigt Alexander Kiel aus dem Ultraleichtflugzeug. „Im Flug war es ein super Gefühl, jetzt am Boden sind die Knie doch etwas weich“, sagt der angehende Privatpilot, nachdem er seinen ersten Alleinflug mit Bravur gemeistert hat. Auch für seinen Fluglehrer Stephan Buhlmann, ist der erste Alleinflug eines Flugschülers immer wieder etwas besonderes. „Auch wenn man bei sehr vielen vergangenen Flügen als Fluglehrer nur noch eine beobachtende Rolle eingenommen hat, schwingt Aufregung mit, während man am Rand der Landebahn steht und den Flug nur noch mit dem Funkgerät als Telefonjoker begleitet“, weiß der Edertaler zu berichten.

Bei der Aktion „Pilot für einen Tag“ der Flugsportvereinigung Bad Wildungen hatte Alexander Kiel erstmals den Steuerknüppel eines Segelflugzeugs in der Hand. Das Interesse war geweckt und der Korbacher entschloss sich eine Ausbildung zum Ultraleichtflugpiloten zu beginnen. Dazu fand er am Bad Wildunger Segelflugplatz ideale Bedingungen. Das Ultraleichtflugzeug vom Typ Vampire II kam erst 2018 frisch aus dem Werk in die Bad Wildunger Flotte, die beiden Fluglehrer Stephan Buhlmann und Marcel Knauf bilden ehrenamtlich mit viel Herzblut und Liebe zur Fliegerei aus.

Die ersten Flugstunden dienten der Gewöhnung an die dritte Dimension und dem Vertrautmachen mit der Steuerung. Nachdem der Flugschüler das Ultraleichtflugzeug in ausreichender Höhe sicher beherrschte, wurde das Starten und Landen geübt, bis es bei unterschiedlichsten Wetterbedingungen ohne Eingreifen des Fluglehrers funktionierte. Für den ersten Alleinflug muss ein zweiter Fluglehrer seine Zustimmung geben. Das tat Marcel Knauf bereits einige Tage vor dem ersten Solo.

Auf Alexander Kiel warten jetzt Übungsflüge im Alleinflug sowie Einweisungen in Streckenflüge und andere Flugplätze. Darauf freuen sich die beiden Mitglieder der Flugsportvereinigung Bad Wildungen bereits heute.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Brutale Bierlaune: 22-Jähriger riskiert das Leben einer jungen Familie
Waldeck-Frankenberg

Brutale Bierlaune: 22-Jähriger riskiert das Leben einer jungen Familie

Ein brutaler Angriff ereignete sich aus einem fahrenden Auto heraus gestern Abend auf der B253 bei Burgwald-Bottendorf. Als mutmaßlichen Täter hat die Polizei einen …
Brutale Bierlaune: 22-Jähriger riskiert das Leben einer jungen Familie
Hochheidetag auf dem Kahle Pön
Waldeck-Frankenberg

Hochheidetag auf dem Kahle Pön

Die violett blühende Landschaft auf dem Kahle Pön bei Willingen-Usseln ist Kulisse für den vierten Hochheidetag am Sonntag, 8. August.
Hochheidetag auf dem Kahle Pön
Wichtige Drehscheibe der Region
Waldeck-Frankenberg

Wichtige Drehscheibe der Region

Laut Heinz-Robert Behle, Vorsitzender des AFK Waldeck, ist die Ansiedlung der Lagerhallen für potenzielle Investoren ein wichtiges Signal.
Wichtige Drehscheibe der Region
Friseur-Innung bekommt einen neuen Obermeister
Waldeck-Frankenberg

Friseur-Innung bekommt einen neuen Obermeister

Henrik Westmeier aus Edertal-Hemfurth ist neuer Obermeister der heimischen Friseur-Innung. Einstimmig wählte ihn die Hauptversammlung.
Friseur-Innung bekommt einen neuen Obermeister

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.