„David gegen Goliath“

Wolfhagen/Willingen. Es war ein Kampf David gegen Goliath. Jahrelange stritt sich der deutschstmmige kanadische Farmer Percy

Wolfhagen/Willingen. Es war ein Kampf David gegen Goliath. Jahrelange stritt sich der deutschstmmige kanadische Farmer Percy Schmeiser mit dem Chemiekonzern Monsanto. Dessen gentechnisch manipulierter Raps war auf die Felder der 600 Hektar groen Farm Schmeisers gelangt.

Als die Schmeisers eine Techniknutzungsgebhr fr den fremden Genraps bezahlen sollte, nahmen sie den Kampf auf. Im Jahr 2007 bekamen Percy und seine Frau Louise Schmeiser den Alternativen Nobelpreis verliehen fr ihren Einsatz fr die Artenvielfalt, fr die Rechte der Landwirte und gegen die derzeitige Auslegung der Patent-Gesetzgebung bezglich der Umwelt und der Moral. Auf Einladung der Initiative Gentechnikfreie Region Wolfhagen, der Uplnder Bauernmolkerei und der Stadt Wolfhagen war Percy Schmeiser am am vergangenen Freitag zu Gast in Wolfhagen.

Nach einem Besuch bei Wolfhagens Brgermeister Reinhard Schaake und dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt berraschte Dieter Meyer von der Initiative Gentechnikfreie Region Wolfhagen den 79-jhrigen Gast mit einer Einladung zur Kutschfahrt. Am Abend berichtete Percy Schmeiser im Rahmen einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Agro-Gentechnik in der Wolfhager Stadthalle ber seinen jahrelangen Rechtsstreit, der weltweit fr Aufmerksamkeit sorgte und ihn zu einer Symbolfigur im Kampf gegen die Agro-Gentechnik machte. Am Samstag besuchte Percy Schmeiser u. a. die Uplnder Bauernmolkerei. Diese war im Mrz 2010 eines der Grndungsmitglieder des Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.V.", demBundes-verbraucherschutzministerin Ilse Aigner die Nutzungsrechte am Ohne Gentechnik-Logo bertragen hat.

Bild: Josef Jacobi, Bio-Landwirt und Aufsichtsratsvorsitzender der Uplnder Bauernmolkerei und Percy Schmeiser, Trger des alternativen Nobelpreis 2007.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Jeder Name zählt...!“ - Schüler helfen Arolsen Archives bei Datenerfassung

Für den Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar planen die Arolsen Archives unter dem Titel „Jeder Name zählt...!“ ein besonderes Projekt.
„Jeder Name zählt...!“ - Schüler helfen Arolsen Archives bei Datenerfassung

TV Bergheim verzeichnet Spendenrekord

Wieder eine „super Aktion“ mit neuem Spendenrekord war, laut Alexander Hutse, der Silvester-Spendenlauf des TV 08 Bergheim.
TV Bergheim verzeichnet Spendenrekord

Baumfällung in der Bahnhofstraße in Bad Wildungen

In den nächsten Tagen erfolgen Baumfällungen und die Beseitigung von Sträuchern nördlich des Bad Wildunger Baumarkts an der „Bahnhofstraße“.
Baumfällung in der Bahnhofstraße in Bad Wildungen

#LichterGegenDunkelheit: Arolsen Archives beteiligen sich am Licht-Flashmob

Am 27. Januar projizieren die Arolsen Archives im Rahmen der Aktion #LichterGegenDunkelheit Portraits von Überlebenden aus dem Konzentrationslager Dachau an das …
#LichterGegenDunkelheit: Arolsen Archives beteiligen sich am Licht-Flashmob

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.