Delegierte der CDU in Waldeck-Frankenberg für Landesparteitag zur Europawahl gewählt

Am 26. Mai ist Europawahl. Die Kreis-CDU hat nun ihre Delegierten für den Landesparteitag gewählt.

Waldeck-Frankenberg - Der Kreisparteitag der CDU Waldeck-Frankenberg stand im Zeichen der Europawahl am 26. Mai. „Europa geht uns alle an“, rief CDU-Kreisvorsitzender MdL Armin Schwarz den Delegierten zu und sprach über die aktuellen Herausforderungen der Europäischen Union.

Schwarz: „Unser gemeinsames Ziel muss ein sicheres und handlungsfähiges Europa sein. Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit kann Europa nur durch entschlossenes und mutiges Handeln sichern.“ Die CDU stehe bereit, daran mitzuwirken. „Wir wollen Europa voranbringen und es stärker, erfolgreicher, sicherer, dynamischer und handlungsfähiger machen.“ Im bevorstehenden Wahlkampf gelte es, den Menschen die Bedeutung Europas klar zu machen. „Wir haben seit über 70 Jahren Frieden und stetig wachsenden Wohlstand. Bei allen Herausforderungen, die es zweifelsohne gibt, müssen wir über die Erfolge sprechen und gehen mit großer Motivation in den Wahlkampf“, so Schwarz.

Zur Vorbereitung gehört auch die Wahl der Kandidaten. Die Hessische Union wählt ihre Kandidatenliste beim Landesparteitag am 16. Februar. Die Delegierten zu diesem Landesparteitag hat der Kreisparteitag gewählt. Die Waldeck-Frankenberger Christdemokraten stellen 13 stimmberechtigte Delegierte. Die gewählte Delegiertenliste umfasst insgesamt 100 Mitglieder aus allen Stadt- und Gemeindeverbänden im Kreis. Angeführt wird die Liste vom Kreisvorsitzenden MdL Armin Schwarz.

Ihm folgen MdL Claudia Ravensburg (Bad Wildungen), Lutz Klein (Battenberg), Thomas Viesehon (Volkmarsen), Karl-Friedrich Frese (Bromskirchen), Wilhelm Dietzel (Diemelstadt), Timo Hartmann (Edertal), Dr. Edgar Schmal (Bad Wildungen), Rainer Opper (Gemünden), Rainer Hesse (Frankenberg), Heinz Merl (Korbach), Dieter Fischer (Bad Arolsen), Tobias Scherf (Volkmarsen), Christopher Leeser (Willingen), Markus Nordmeier (Bad Wildungen), Katrin Walmanns (Vöhl), Jürgen Vollbracht (Waldeck), Kurt Kramer (Allendorf), Vanessa Becker (Bad Arolsen) und Martin Fallenbüchel (Frankenberg).

Rubriklistenbild: © Foto: Harry Soremski

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
31-jährige Kasselerin wird vermisst
Kassel

31-jährige Kasselerin wird vermisst

Kassel. Roxana K. aus Kassel ist seit einer Woche verschwunden. Sie benötigt dringend medizinische Hilfe. Die Polizei bittet um Hinweise.
31-jährige Kasselerin wird vermisst
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
„Bürgergeld“ soll Hartz IV ablösen – doch worin besteht der Unterschied?
Geld

„Bürgergeld“ soll Hartz IV ablösen – doch worin besteht der Unterschied?

In ihrem Sondierungspapier hatten SPD, Grüne und FDP festgehalten, dass Hartz IV durch ein „Bürgergeld“ abgelöst werden soll.
„Bürgergeld“ soll Hartz IV ablösen – doch worin besteht der Unterschied?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.