Diskuswerfer Nils Benedikt Kollmar behauptet sich bei den Deutschen Meisterschaften

Der Frankenberger Nils Benedikt Kollmar vom TSV Frankenberg konnte sich bei den Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik in Erfurt am 8. Juli 2017 behaupten.
1 von 3
Der Frankenberger Nils Benedikt Kollmar vom TSV Frankenberg konnte sich bei den Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik in Erfurt am 8. Juli 2017 behaupten.
Der Frankenberger Nils Benedikt Kollmar vom TSV Frankenberg konnte sich bei den Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik in Erfurt am 8. Juli 2017 behaupten.
2 von 3
Der Frankenberger Nils Benedikt Kollmar vom TSV Frankenberg konnte sich bei den Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik in Erfurt am 8. Juli 2017 behaupten.
Der Frankenberger Nils Benedikt Kollmar vom TSV Frankenberg konnte sich bei den Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik in Erfurt am 8. Juli 2017 behaupten.
3 von 3
Der Frankenberger Nils Benedikt Kollmar vom TSV Frankenberg konnte sich bei den Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik in Erfurt am 8. Juli 2017 behaupten.

Der Frankenberger Nils Benedikt Kollmar konnte sich in einem sehr starken Feld der deutschen Diskuselite behaupten.

Frankenberg/Erfurt.  Bei den Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik in Erfurt zeigte Nils Benedikt Kollmar einen guten Wettkampf und belegte am Ende einen sehr guten 13. Platz.

Wie Trainer Michael Kollmar berichtet, lieferte der heimische Athlet drei solide Würfen, jeweils deutlich über 50 m, der Weiteste davon landete bei 52,98 m. Damit blieb er etwas hinter seiner Bestleistung, die er zuletzt in Wetzlar bei den Süddeutschen Meisterschaften mit 56,25 m aufstellte. Ganz besonders war diesmal die Atmosphäre im Feld der Diskusgiganten.

„Ein solch starkes Feld hat kein anderes Land der Welt bei nationalen Meisterschaften. Mit den beiden Harting-Brüdern waren zwei Olympiasieger am Start, dazu Daniel Jasinski, Olympiadritter vom vergangenen Jahr und Martin Wierig dem Olympiasechsten von London“, zählt Michael Kollmar auf.

Die ARD berichtet über das Diskuswerfen und stellte die Teilnehmer vor. Zu sehen ist der Bericht hier in der ARD-Mediathek. Nils Benedikt Kollmar vom TSV Frankenberg (Hessen) ist ab Minute 30 im Bild.

Es siegte Robert Harting mit 65,65 m souverän vor Martin Wierig, der 64,29 m erzielte. Nils Kollmar lässt die Saison nun ausklingen und kümmert sich wieder intensiv seinem Master-Studium der Mathematik an der Goethe-Universität in Frankfurt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gewinnversprechen am Telefon: Betrugsversuche mit Steam- oder I-Tunes-Karten

Grundsätzlich gilt: Soll für einen angeblichen Gewinn eine Gegenleistung gezahlt werden, handelt es sich um Betrug, so die Polizei in Waldeck-Frankenberg.
Gewinnversprechen am Telefon: Betrugsversuche mit Steam- oder I-Tunes-Karten

PKW in Flammen und ein Auffahrunfall legen den Verkehr auf der A44 bei Breuna lahm

Für alle die am 16. Juli 2018  ab mittags von Kassel über die A44 nach Waldeck-Frankenberg wollten, wurde es nach der Anschlussstelle Zierenberg bitter. Ein …
PKW in Flammen und ein Auffahrunfall legen den Verkehr auf der A44 bei Breuna lahm

Diesel-Diebe pumpen bei Frankenberg rund 200 Liter Kraftstoff aus einem Bagger ab

Auf einer Baustelle in Frankenberg haben Diebe rund 200 Liter Diesel aus einem Bagger gestohlen.
Diesel-Diebe pumpen bei Frankenberg rund 200 Liter Kraftstoff aus einem Bagger ab
Video

Bike Week Willingen 2018: Eines der größten Harley Davidson Treffen in Europa

Vier Tage lang war Willingen im Harleyfieber, die Quartiere waren ausgebucht, und geschätzte 40.000 Fans waren mit und ohne Motorrad auf der Festmeile unterwegs, so die …
Bike Week Willingen 2018: Eines der größten Harley Davidson Treffen in Europa

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.