Die EU, Deutschland und die Eurokrise

Das vhs-Kulturforum lädt zum Vortrag mit Prof. Dr. Hubert Zimmermann. Dieser beleuchtet die Beziehungen zwischen der EU und Deutschland.

Korbach. Zum Vortrag "Halb zog sie ihn, halb sank er hin: Die EU, Deutschland und die Eurokrise" von Prof. Dr. Hubert Zimmermann lädt das vhs-Kulturforum am Dienstag, 3. Februar, um 19.30 Uhr in Raum 101 des Bürgerhauses Korbach ein.

Prof. Dr. Hubert Zimmermann forscht nicht nur auf dem Gebiet der Europäischen Außenbeziehungen und der Transatlantischen Beziehungen. Sein Interesse gilt darüber hinaus auch der internationalen Finanzpolitik und dem internationalen Währungssystem. Der Vortrag beleuchtet die Beziehungen zwischen der EU und Deutschland vor dem Hintergrund der Eurokrise.

Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Diemelstadt bis 2027 im Programm zur Dorfentwicklung
Waldeck-Frankenberg

Diemelstadt bis 2027 im Programm zur Dorfentwicklung

Die Stadt Diemelstadt wird von 2020 bis 2027 in das Programm zur Dorfentwicklung aufgenommen, hat Umweltministerin Priska Hinz mitgeteilt.
Diemelstadt bis 2027 im Programm zur Dorfentwicklung
Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende
Waldeck-Frankenberg

Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

In den vergangenen Jahrzehnten stand das Gebäude mit Unterbrechungen meist im Dienste der Erotik.
Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende
Demonstration für den Erhalt der Pergola im Korbacher Stadtpark
Waldeck-Frankenberg

Demonstration für den Erhalt der Pergola im Korbacher Stadtpark

Knapp 100 Menschen haben gegen den geplanten Abriss der Pergola am Stadtpark in Korbach protestiert.
Demonstration für den Erhalt der Pergola im Korbacher Stadtpark
Die lokale Sprache nicht verlieren: Mundartforscher nehmen das Waldecker Platt in den Sprachatlas auf
Waldeck-Frankenberg

Die lokale Sprache nicht verlieren: Mundartforscher nehmen das Waldecker Platt in den Sprachatlas auf

Die Sprachenvielfalt des Waldecker Landes innerhalb einer interaktiven Karte für westfälische Mundarten künftig online.
Die lokale Sprache nicht verlieren: Mundartforscher nehmen das Waldecker Platt in den Sprachatlas auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.