Die Gemeinde Allendorf wächst um den Ortsteil Bromskirchen

Ab 1. Januar 2023 wird Bromskirchen zum Ortsteil von Allendorf.
+
Ab 1. Januar 2023 wird Bromskirchen zum Ortsteil von Allendorf.

2023 wird die Gemeinde Bromskirchen nur noch ein Ortsteil von Allendorf sein. So wünscht es die Mehrheit in den beiden Gemeinden.

Allendorf. 2023 wird die Gemeinde Bromskirchen nur noch ein Ortsteil von Allendorf sein. So wünscht es die Mehrheit in den beiden Gemeinden.

Etwas mehr als die Hälfte der wahlberechtigten Bürger setzte sich während der Kommunalwahl mit dem Thema auseinander.

Wie der hr berichtet, haben in Allendorf 50,3 Prozent der Wahlberechtigeten abgestimmt, davon entschieden sich 72,2 Prozent für die Fusion der Gemeinden. In Bromskirchen lag die Wahlbeteiligung bei 54,9 Prozent. Wobei dort 73,3 Prozent der Wähler den Anschluss befürworten.

Seit 2015 bilden die Gemeinden bereits eine Verwaltungsgemeinschaft, die den Schritt als logische Konsequenz forcierte. 2017 war Bromskirchen die erste Gemeinde in Hessen, die sich in diesem Rahmen von einem hauptamtlichen Bürgermeister verabschiedete. Ottmar Vöpel ist seither ehrenamtlicher Bürgermeister. Hauptamtlich leitet Claus Junghenn die Verwaltung in Allendorf.

Die Gemeinden wollen weiter Geld sparen und die Verwaltung verschlanken. Außerdem lockt Fusionsfördergeld von rund 2,65 Millionen Euro die das Land Hessen in Aussicht stellt. Damit könnte die künftige Gemeinde Allendorf von den gemeinsamen Schulden - 2,3 Millionen Euro - runter. Nach der Fusion in knapp zwei Jahren müssen die Gemeindevertreter und Bürgermeister neu gewählt werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Landtagswahl Hessen 2018: So hat Waldeck-Frankenberg gewählt

Das Ergebnis der Wahlkreise 5 und 6 in Waldeck-Frankenberg spiegelt den Landestrend wieder. Wahlbeteiligung im Landkreis fällt weiter.
Landtagswahl Hessen 2018: So hat Waldeck-Frankenberg gewählt

Immer mehr 'müllen' die Stadt zu: Kurioser Effekt in der Coronakrise

Leider sind es keine Einzelfälle mehr. Das Ordnungsamt der Stadt Bad Wildungen hat in den vergangenen Tagen vermehrt Hinweise auf wild entsorgten Müll bekommen.
Immer mehr 'müllen' die Stadt zu: Kurioser Effekt in der Coronakrise

Diebe nehmen sich Feldscheunen bei Diemelsee vor

Zwei Feldscheunen bei Diemelsee-Adorf waren Ziel von Einbrechern, berichtet die Polizei und bittet um Hinweise.
Diebe nehmen sich Feldscheunen bei Diemelsee vor

Der Tourismus liegt in Hessens Top-Region am Boden: Landkreis bittet um Hilfen

Dramatisch ist die Situation für die Tourismusbranche in Waldeck-Frankenberg. Der Landkreis hofft auf Hilfen aus Wiesbaden.
Der Tourismus liegt in Hessens Top-Region am Boden: Landkreis bittet um Hilfen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.