Die Infektionen mit dem Coronavirus nehmen ab

Das Lagebild der Fallzahlen zu Covid-19 für den Landkreis Waldeck-Frankenberg am 1. Juni 2021.
+
Das Lagebild der Fallzahlen zu Covid-19 für den Landkreis Waldeck-Frankenberg am 1. Juni 2021.

Nach dem erschreckenden Coronatrend der vergangenen Wochen kann der Kreis endlich aufatmen. Nun gelte es, das Erreichte nicht zu gefährden und die Inzidenz zu stabilisieren und langfristig weiter zu senken, um die Lockerungen zu sichern, so die Kreisspitze.

Waldeck-Frankenkenberg. Seit dem Besuch des Innenministers in der vergangenen Woche sinken die Fallzahlen der Coronainfektionen deutlich.

Zum 1. Juni, lag die Inzidenz in Waldeck-Frankenberg mit einem Wert von 60,7 am fünften Werktag in Folge unter dem Schwellenwert von 100. Die Vorgaben der Bundes-Notbremse treten daher vorerst außer Kraft. Seit 3. Juni gelten somit die Regelungen der Stufe 1 der aktuellen hessischen Landesverordnung, die in einigen Bereichen vorsichtige Lockerungen zulässt. Auch die Ausgangssperre in Waldeck-Frankenberg ist damit vorerst aufgehoben, wie die Kreisverwaltung mitteilt.

Egal wo, die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen ist weiterhin dringend empfohlen. Im öffentlichen Raum dürfen sich die Angehörigen von zwei Haushalten treffen. Diese Einschränkung wird auch für Zusammenkünfte in privaten Wohnungen dringend empfohlen. Die Kontaktbeschränkungen gelten nicht geimpfte oder genesene Personen.

Körpernahe Dienstleistungen

Körpernahe Dienstleistungen sind erlaubt. Bei Dienstleistungen wie Maniküre, Kosmetik, Frisör oder ähnliches müssen Kunden einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter ist, als 24 Stunden und von einer offiziellen Teststelle ausgestellt wurde.

Einkaufen

Lebensmittelgeschäfte, Direktvermarkter, Reformhäuser, Wochenmärkte, Spezialmärkte und vergleichbare Verkaufsveranstaltungen, Baby-Fachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, Kioske, Buchhandlungen, Floristen, Garten-Märkte, Bau- und Heimwerkermärkte, Ersatzteilverkaufsstätten für KFZ und Fahrräder, Tierbedarfs- und Futtermittelmärkte und der Großhandel sind geöffnet. Alle anderen Geschäfte wie Modehäuser, Möbelgeschäfte oder Schuhläden dürfen fürs Shoppen mit Termin unter Beachtung der Hygieneregeln öffnen. Ein Negativ-Nachweis wird hier empfohlen.

Urlaub und Ausgehen

Gastronomische Angebote im Außenbereich sind mit einem Negativ-Nachweis der Gäste nach der Landesverordnung erlaubt. Außerhalb des Sitzplatzes muss aber eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Touristische Übernachtungen sind gestattet, wenn Gäste bei der Anreise einen Negativ-Nachweis vorweisen können. Bei Aufenthalten von mehr als sieben Tagen in einer Einrichtung, wo Gemeinschaftsbereiche genutzt werden, wie die Speisesäle oder Sanitär-Einrichtungen, müssen die Gäste zwei Mal die Woche einen Negativ-Nachweis erbringen. Freizeiteinrichtungen bleiben geschlossen mit Ausnahme der Außenbereiche von Tierparks, Zoos, botanischen Gärten, Freizeitparks und Freizeitangeboten wie Sommerrodelbahnen, Minigolf- oder Bolzplätze draußen. Touristischer Bus- und Bahnverkehr und die Ausflugsschifffahrt sind mit einem Negativ-Nachweis erlaubt.

Vorsicht ist geboten

Die Regelungen der hessischen Landesverordnung gelten jedoch nur, solange die Inzidenz unter 100 bleibt. Steigt sie an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100, treten die Vorgaben der Bundes-Notbremse am übernächsten Tag wieder in Kraft. Umso wichtiger sei es laut Kreisspitze, trotz Lockerungen umsichtig zu bleiben. „Gemeinsam konnten wir die Infektionszahlen herunterbringen“, sagen Landrat Dr. Reinhard Kubat und Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese. „Das ist neben den eingeleiteten Maßnahmen vor allen auch den Menschen in Waldeck-Frankenberg zu verdanken, die sich an die Regeln gehalten haben.“

Nun gelte es, das Erreichte nicht zu gefährden und die Inzidenz zu stabilisieren und langfristig weiter zu senken, um die Lockerungen zu sichern. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Lockerungsstufe 1 und den dazugehörigen Regelungen, die nach der hessischen Landesverordnung gelten, hat der Landkreis online unter www.landkreis-waldeck-frankenberg.de/rechtlichefragen zusammengefasst.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kurioser Dachbodenfund: Blaue Mauritius in Bad Wildungen gefunden

Frank Volke traute seinen Augen nicht, als er auf dem Dachboden eine alte Schachtel entdeckt und öffnet. Zum Vorschein kam eine blaue Briefmarke mit der Aufschrift …
Kurioser Dachbodenfund: Blaue Mauritius in Bad Wildungen gefunden

Studieren in Frankenberg: Die räumlichen Kapazitäten reichen nicht mehr aus

Der Campus Frankenberg von StudiumPlus, den dualen Studiengängen der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), wächst und wächst, die räumlichen Kapazitäten vor Ort …
Studieren in Frankenberg: Die räumlichen Kapazitäten reichen nicht mehr aus

Das Trinkwasser in Waldeck-Frankenberg hat höchste Qualität

Die Bürger des Landkreises können das Wasser unbedenklich trinken und nutzen. Dennoch kann es bereits in einem Jahr dazu kommen, dass erneut Brunnen geschlossen werden …
Das Trinkwasser in Waldeck-Frankenberg hat höchste Qualität

Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Im März war zunächst die Rede davon, dass Waldeck-Frankenberg zwei Testzentren für Abstrich-Untersuchungen im Zusammenhang mit Infektionen durch das Coronavirus bekommen …
Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.