Dieb macht in Korbach leichte Beute: Mehrere Autos wurden unverschlossen abgestellt 

Wie die Polizei berichtet, konnte in der Rosenstraße und der Westpreußenstraße ein Dieb leichte Beute machen. Drei unverschlossene Autos wurden ausgeräumt.

Korbach - In der Nacht zu Dienstag, 21. Mai 2019, öffnete ein Dieb drei unverschlossene Autos in der Rosenstraße und der Westpreußenstraße.

Zweimal durchsuchte er die Handschuhfächer und Ablagen der Autos in der Rosenstraße. Beide standen unter einem Carport. Im dritten Fall durchsuchte er ein Auto, welches auf dem Hof vor einem Wohnhaus in der Westpreußenstraße stand.

Zwar erbeutete der Dieb nur wenig Bargeld, dennoch haben zwei der drei Autobesitzer nun einen größeren Schaden und Aufwand zu betreiben: Es wurden Ausweise und Führerscheine sowie Kreditkarten entwendet.

Die Polizei hofft auf Hinweise unter Tel. 05631-9710 und rät:

  • Auch in einer Garage, unter dem Carport oder auf dem Hof vor dem Haus sollte das Auto immer abgeschlossen werden.

  • Schließen Sie Fenster, Türen, Kofferraum, Schiebedach und Tankdeckel/-klappe, auch wenn Sie sich nur kurz vom Fahrzeug entfernen.

  • Ihr Auto ist kein Tresor: Lassen Sie keine Wertsachen (z. B. Handy, Laptop, Kamera) oder Bargeld im Auto liegen.

  • Achten Sie darauf, dass Ihr Fahrzeug das Verriegeln der Türen mit der Funkfernbedienung durch ein optisches Signal quittiert.

  • Verstecken Sie Ersatzschlüssel nicht am oder im Fahrzeug - diese Verstecke sind den Dieben bekannt.

  • Ziehen Sie den Zündschlüssel immer ab - auch bei kurzer Abwesenheit (z. B. beim Tanken, Zeitungskauf)

  • Lassen Sie das Lenkradschloss immer einrasten.

  • Lassen Sie Ihr mobiles Navigationsgerät nicht im Fahrzeug zurück, entfernen Sie auch die Halterung.

  • Lassen Sie keine Schlüssel unbeaufsichtigt in Jacken zurück, wenn Sie diese in Gaststätten an der Garderobe oder in Umkleidekabinen aufhängen.

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

#LichterGegenDunkelheit: Arolsen Archives beteiligen sich am Licht-Flashmob

Am 27. Januar projizieren die Arolsen Archives im Rahmen der Aktion #LichterGegenDunkelheit Portraits von Überlebenden aus dem Konzentrationslager Dachau an das …
#LichterGegenDunkelheit: Arolsen Archives beteiligen sich am Licht-Flashmob

Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Ein betrunkener Südtiroler war Anfang Januar in Luttach in eine 17-köpfige Studentengruppe aus Deutschland gerast. Sieben Menschen starben, zehn wurden zum Teil schwer …
Nach tödlichem Raser-Drama in Südtirol holt Bad Wildunger Chefarzt zwei schwer verletzte Jugendliche in die Heimat

Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Die Kasseler Staatsanwaltschaft hat laut Hessischem Rundfunk ihre Ermittlungen im Fall Wilke ausgeweitet. Demnach sind neben dem Geschäftsführer auch die …
Staatsanwaltschaft hat im Wilke Wurstskandal nun mehrere Personen im Visier: Zwangsversteigerung droht

Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Hessen Mobil untersucht in der Nacht von 23. auf den 24. Januar 2020 an der L 3080 zwischen Volkmarsen und Wetterburg Verdachtsflächen auf mögliche Kampfmittel.
Wegen einer Kampfmitteluntersuchung wird die L3080 halbseitig zwischen Wetterburg und Volkmarsen gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.