Dieb mit Pferdeschwanz schleicht nachts durch ein Wohnhaus in Volkmarsen

Einen flüchtenden Dieb mit langen zum Zopf gebundenen Haaren sahen die Bewohner eines Wohnhauses in der Warburger Straße in Volkmarsen. Da hatte der aber schon Beute gemacht.

Volkmarsen. In der Nacht zu Mittwoch, 1. November 2017, gelangte ein bisher unbekannter Täter durch unverschlossene Nebengebäude in ein Wohnhaus in der Warburger Straße in Volkmarsen.

Im Haus wurden die Bewohner wach und konnten den Täter auch kurz sehen. Dieser flüchtete daraufhin sofort aus dem Haus. Später wurde dann festgestellt, dass der Täter ein Schlüsselbund sowie verschiedene Bankkarten gestohlen hat.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben: ca. 180 cm groß, schlanke, drahtige Figur, lange zum Zopf gebundene Haare, zur Bekleidung wurde nichts bekannt. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bearbeitet die Polizeistation Bad Arolsen, Tel. 05691-97990, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hinweis auf polnisches Fahrzeug nach Diebstahl aus Baumarkt bei Bad Arolsen

Die Polizei fragt: Wer kann Hinweise zu dem polnischem Fahrzeug und den Insassen geben? Es besteht der Verdacht, im Zusammenhang mit dem Diebstahl hochwertiger …
Hinweis auf polnisches Fahrzeug nach Diebstahl aus Baumarkt bei Bad Arolsen

Straßen sind nach Sturm gesperrt: Hessen Mobil beseitigt Schäden in Waldeck-Frankenberg

Diese folgende Liste ist mit den Vollsperrungen in Waldeck-Frankenberg ist nicht vollständig, sondern stellt die wichtigsten Streckabschnitte dar, die vom Sturmtief …
Straßen sind nach Sturm gesperrt: Hessen Mobil beseitigt Schäden in Waldeck-Frankenberg

„Des Teufels General“ mit Gerd Silberbauer in der Hauptrolle

Der Volksbildungsring Bad Arolsen präsentiert das Schauspiel „Des Teufels General“ von Carl Zuckmayer mit Gerd Silberbauer in der Hauptrolle. Weitere Rollen sind mit …
„Des Teufels General“ mit Gerd Silberbauer in der Hauptrolle

Sturmtief Friederike: Nationalpark Kellerwald-Edersee kurzfristig gesperrt

Sturmtief Friederike hat auch im Nationalpark Kellerwald-Edersee Spuren hinterlassen. Aus Sicherheitsgründen wird der Nationalpark für Besucher kurzfristig gesperrt.
Sturmtief Friederike: Nationalpark Kellerwald-Edersee kurzfristig gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.