Dieb mit rotem Rollator unterwegs

Korbach. Am Montagvormittag bestieg ein etwa 50-jähriger Mann mit einem roten Rollator am Busbahnhof in der Arolser Landstraße um 11.25 Uhr den Stad

Korbach. Am Montagvormittag bestieg ein etwa 50-jähriger Mann mit einem roten Rollator am Busbahnhof in der Arolser Landstraße um 11.25 Uhr den Stadtbus und fuhr bis zur Haltestelle Briloner Landstraße. Bei dieser Gelegenheit stahl er das Handy des Busfahrers.

Als dieser den Diebstahl bemerkte, war der Dieb bereits über alle Berge.

Am Dienstagnachmittag sah der Geschädigte den Mann dann wieder, als dieser am Bahnhof in einen Zug einsteigen wollte. Er sprach den Dieb an und drohte mit einer Anzeige bei der Polizei. Nach kurzem Leugnen übergab der Dieb dann das Handy. Da der Geschädigte sein Handy wieder hatte, wollte er auch zunächst auf eine Anzeige verzichten und man trennte sich ohne die Personalien festzuhalten.

Erst später bemerkte er dann, dass die 8 GB -Speicherkarte aus seinem Handy fehlte.

Nun ist die Polizei auf der Suche nach dem Dieb. Er wird wie folgt

beschrieben: Etwa 50 Jahre alt, 180 cm groß, leicht graues Haar, normale Statur. Besonderheit: er führt einen roten Rollator und ist im Besitz eines Schwerbehindertenausweises

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mittwoch ist Blitzmarathon: Polizei misst Geschwindigkeiten an folgenden Stellen

Eine Übersicht, über die Stellen in Waldeck-Frankenberg an denen die Geschwindigkeiten gemessen werden, findet sich hier.
Mittwoch ist Blitzmarathon: Polizei misst Geschwindigkeiten an folgenden Stellen

Jahrzehntelang Banken überfallen? Seit dem Überfall in Adorf soll Schluss damit sein

Der Bankräuber, der zu Beginn des Jahres in Adorf ein Geldinstitut überfiel und anschließend gefasst wurde, könnte auch viele andere Banken ausgeraubt haben.
Jahrzehntelang Banken überfallen? Seit dem Überfall in Adorf soll Schluss damit sein

Beste Impfquote im Land: Waldeck-Frankenberg setzt organisatorisch ein Zeichen

Waldeck-Frankenberg hat die beste Impfquote in Hessen und auch bei der Nachverfolgung der Personenkontakte mit dem Coronavirus gibt es keine Probleme.
Beste Impfquote im Land: Waldeck-Frankenberg setzt organisatorisch ein Zeichen

Circus Barelli verliert Quartier in Burgwald

Dem Circus Gebrüder Barelli wurde sein derzeitiges Quartier in der ehemaligen Betonfabrik in Ernsthausen gekündigt. Nun muss eine neue Unterkunft gefunden werden.
Circus Barelli verliert Quartier in Burgwald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.