Dieb überlistet Rentner in Frankenberg mit Geldwechsel-Trick

Die Hilfsbereitschaft eines Rentners hat ein Trickdieb in Frankenberg schamlos ausgenutzt und so eine größere Summe Bargeld erbeutet.

Frankenberg - Am Freitag, 18. Januar, machte ein Unbekannter Beute mit dem sogenannten Geldwechsel-Trick. Gegen 13 Uhr sprach er einen älteren Mann hinter einem Seniorenheim in der Wilhelmstraße an. Er bat den Mann um Hilfe, da er angeblich Wechselgeld zum Telefonieren benötigte.

Als das Opfer in seinem Portemonnaie nach Kleingeld suchte, griff der Täter in das Münzgeldfach, um bei der Suche zu helfen. Wie die Polizei berichtet entwendete er dabei mehrere 50-Euro-Scheine, was zunächst unbemerkt blieb. Erst später stellte der geschädigte Mann fest, dass das Scheingeld aus seinem Portemonnaie fehlte. Er erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei in Frankenberg.

Von dem Täter liegt folgende Beschreibung vor: Er ist etwa 65 bis 70 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, trug dunkle Kleidunge und sprach mit osteuropäischem Akzent. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Frankenberg, Tel. 06451-72030, oder an jede andere Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © Karsten Knödl

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autofahrer (29) rast in Zuschauer von Rosenmontagszug: Viele verletzte Kinder - Weitere Person festgenommen 

In Volkmarsen in Nordhessen ist es am Nachmittag bei einem Rosenmontagsumzug zu einem verheerenden Zwischenfall gekommen. Ein Mercedes-Fahrer ist in die Zuschauermenge …
Autofahrer (29) rast in Zuschauer von Rosenmontagszug: Viele verletzte Kinder - Weitere Person festgenommen 

Rund 30 Verletzte nach der Horrorfahrt eines 29-Jährigen in Volkmarsen: Infozentrum ist eingerichtet

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und die hessische Polizei ermitteln gegen einen 29-jährigen deutschen Staatsangehörigen aus Volkmarsen.
Rund 30 Verletzte nach der Horrorfahrt eines 29-Jährigen in Volkmarsen: Infozentrum ist eingerichtet

Szenen nach dem verheerenden Zwischenfall beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen

In Volkmarsen ist ein Auto in den dortigen Rosenmontagsumzug gefahren. Nach ersten Meldungen soll es mehrere Verletzte geben.
Szenen nach dem verheerenden Zwischenfall beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen

Schock beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen: PKW-Fahrer rast in die Zuschauermenge - Dutzende Verletzte

In Volkmarsen ist es am Nachmittag, 24. Februar 2020, beim Rosenmontagsumzug zu einem verheerenden Zwischenfall gekommen. Ein Mercedes-Fahrer ist in die Zuschauermenge …
Schock beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen: PKW-Fahrer rast in die Zuschauermenge - Dutzende Verletzte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.