Diebe in Bad Arolsen zertrümmern viele PKW-Scheiben

Symbolfoto
+
Symbolfoto

Im Stadtteil Mengeringhausen sind in einer nacht reihenweise Autos aufgebrochen worden. In zehn Fällen ermittelt die Polizei aktuell.

Bad Arolsen. Im Stadtteil Mengeringhausen sind in einer nacht reihenweise Autos aufgebrochen worden.

In zehn Fällen ermittelt die Polizei aktuell. Die Autos sind allesamt durch Einschlagen von Scheiben geöffnet worden.

Außerdem soll ein versuchter Einbruch in ein Geschäft im Zusammenhang mit der hemmungslosen Vorgehensweise.

Es ist die Nacht von Freitag auf Samstag, 23. Januar 2021. Im Bad Arolser Ortsteil Mengeringhausen klirren Fahrzeugscheiben, nacheinander und immer wieder.

In insgesamt zehn Autos werden die Scheiben eingeschlagen. In sechs Fällen ist es völlig sinnlos, da der oder die Täter keine Beute machen. Doch die Tätern gehen offensichtlich wenig gezielt vor. Aus vier Autos werden Navigationsgeräte, EC-Karten und Bargeld gestohlen.

Jetzt laufen die Ermittlungen wegen schweren Diebstählen oder versuchten schweren Diebstählen aus Autos. Die Tatorte befinden sich überwiegend in der „Berliner Straße“, aber auch „Auf der Schanze“ und in der „Landstraße“. Dort versuchten die Täter außerdem auch in einen Baumarkt einzubrechen. Sie öffneten gewaltsam ein Fenster zu dem Geschäft. Nach bisherigen Erkenntnissen konnten sie dort aber nichts entwenden.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben oder sonstige Hinweise geben können, Tel. 05691-97990.

In diesem Zusammenhang und aufgrund zurückliegender Fälle, bei denen aus unverschlossenen Fahrzeugen Gegenstände entwendet wurden, warnt die Polizei erneut:

„Ihr Auto ist kein Tresor: Lassen Sie keine Wertsachen, wie Handy, Laptop, Kamera, Navi oder Bargeld im Auto liegen.

Auch in einer Garage, unter dem Carport oder auf dem Hof vor dem Haus sollte das Auto immer abgeschlossen werden.

Schließen Sie Fenster, Türen, Kofferraum, Schiebedach und Tankdeckel/-klappe, auch wenn Sie sich nur kurz vom Fahrzeug entfernen.

Verstecken Sie Ersatzschlüssel nicht am oder im Fahrzeug - diese Verstecke sind bei Dieben bekannt.

Ziehen Sie den Zündschlüssel immer ab - auch bei kurzer Abwesenheit wie Tanken, Zeitungskauf).

Lassen Sie das Lenkradschloss immer einrasten.

Lassen Sie Ihr mobiles Navigationsgerät nicht im Fahrzeug zurück, entfernen Sie auch die Halterung.

Lassen Sie keine Schlüssel unbeaufsichtigt in Jacken zurück, wenn Sie diese in Gaststätten an der Garderobe oder in Umkleidekabinen aufhängen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Anliegerbeiträge abschaffen will die FWG Volkmarsen beim Straßenbau

Die Freie Wählergemeinschaft aus Volkmarsen hat sich zum Ziel gesetzt, bei den Anliegerbeiträgen für mehr Gerechtigkeit zu sorgen.
Anliegerbeiträge abschaffen will die FWG Volkmarsen beim Straßenbau

Die wöchentlichen Fallzahlen zum Coronavirus in Hessen sinken weiter

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten, die registriert wurden, ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie nun auf 172.056 Menschen (Stand:1. Februar …
Die wöchentlichen Fallzahlen zum Coronavirus in Hessen sinken weiter

Beste Impfquote im Land: Waldeck-Frankenberg setzt organisatorisch ein Zeichen

Waldeck-Frankenberg hat die beste Impfquote in Hessen und auch bei der Nachverfolgung der Personenkontakte mit dem Coronavirus gibt es keine Probleme.
Beste Impfquote im Land: Waldeck-Frankenberg setzt organisatorisch ein Zeichen

Bis zu 150 neue Bauplätze entstehen in Frankenberg Neues Baugebiet an der Marburger Straße

In den nächsten Jahren sollen bis zu 150 Bauplätze für Einfamilienhäuser, Reihenhäuser und Mehrfamilienhäuser entstehen, dazu das von der Stadt geplante Familienzentrum …
Bis zu 150 neue Bauplätze entstehen in Frankenberg Neues Baugebiet an der Marburger Straße

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.