Diebe haben kein Glück

+

Korbach / Vöhl. Autoknacker gehen in drei Fällen leer aus.

Korbach. In der Zeit von Mittwochmorgen bis Donnerstagnachmittag um 16 Uhr brachen unbekannte Diebe in der Enser Straße zwei Autos auf. Auf dem Parkplatz vor der Krankenhausverwaltung versuchten die Diebe zunächst die Fahrertür eines blauen Ford Ka aufzuhebeln. Als dies nicht gelang, schlugen sie eine Seitenscheibe ein und durchsuchten das Auto. Offensichtlich fanden sie aber nichts Lohnendes, denn sie verschwanden ohne Beute.

Auf dem Parkplatz des Krankenhauses in der Enser Straße durchschnitten die Diebe das Stofffaltdach eines schwarzen Opel Astra Cabriolet. Auch hier blieben sie ohne Beute.

Dorfitter. Ein weiterer PKW-Aufbruch wurde aus Vöhl-Dorfitter gemeldet. Die Diebe betraten am Donnerstag in der Zeit von 5 Uhr bis 15.30 Uhr das Betriebsgelände einer Firma "Auf dem Hagendorf" und versuchten bei einem geparkten blauen Opel Combo eine Seitenscheibe einzuschlagen. Als dies nicht gelang, verschwanden sie ohne Beute. Vielleicht wurden sie gestört.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Korbach, Tel.: 05631/9710, oder an jede andere Polizeidienststelle.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern
Fulda

Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern

Unbekannte Täter entwenden mehrere tausend Euro Bargeld.
Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Werra-Meißner-Kreis

Qualität zu Schnäppchenpreisen

Ganz neu haben die Inhaber Gunnar Michel und Petra Nickel nun das "New Style" in der Neueröder Straße 1 in Eschwege eröffnet und bieten
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.