Diebe und Randalierer treiben in Hatzfeld-Holzhausen ihr Unwesen

Wie die Polizei berichtet, sind im Zeitraum von Ende November bis zum 27. Dezember 2019 bei mehreren Taten insgesamt zehn Pferdehalfter und Tierfutter aus einem Pferdeschuppen bei Hatzfeld-Holzhausen gestohlen worden. Außerdem kam es zu Sachbeschädigungen in einer angrenzenden Scheune.

Hatzfeld. Gestern (6.Januar 2020) erstattete die Besitzerin Anzeige bei der Polizei Frankenberg, die nun um Hinweise unter der Tel. 06451-72030 bittet.

Den offenen Schuppen zwischen Reithalle und Sportplatz in Hatzfeld-Holzhausen nutzt die Besitzerin als Unterstand für Pferde, die sie in Pflege hat. In mehreren Nächten hatten die Täter insgesamt zehn Pferdehalfter und Heu gestohlen. Die genauen Tatzeiten stehen noch nicht fest, die meisten Diebstähle ereigneten sich aber in Nächten von Freitag auf Samstag.

In der Nacht von Donnerstag, 26. Dezember, auf Freitag, 27. Dezember, beschädigten wahrscheinlich die gleichen Täter in einer zum landwirtschaftlichen Anwesen gehörenden Scheune eine Holzdiele, mehrere Wasserkanister und ein Schlauchsystem.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Exhibitionist verfolgt Frau im Kurpark in Reinhardshausen

Ein Exhibitionist beschäftigt die Polizei in Bad Wildungen. Im Kurpark von Reinhardshausen belästigte er eine Frau zweimal. Die Polizei bittet um Hinweise.
Exhibitionist verfolgt Frau im Kurpark in Reinhardshausen

Neue Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten steigt in Hessen trotz der Maßnahmen zur Eindämmung weiter. 18 Tote und 3.301 Infizierte sind es aktuell.
Neue Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Schneearm und sturmreich: Einer der drei schlechtesten Winter für die heimischen Skigebiete

Ein wirtschaftlich schlechter Winter, dem im März das Corona-Virus Ende gesetzt hat, hat die Wintersport-Arena Sauerland hinter sich gebracht.
Schneearm und sturmreich: Einer der drei schlechtesten Winter für die heimischen Skigebiete

Jetzt kommt die Testoffensive: Bis zu 400.000 Coronavirus Untersuchungen am Tag

Forscher in Frankfurt haben ein Verfahren entwickelt, mit dem die Testkapazitäten zum Nachweis von SARS-CoV-2 ab sofort weltweit um ein Vielfaches erhöht werden können.
Jetzt kommt die Testoffensive: Bis zu 400.000 Coronavirus Untersuchungen am Tag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.