Diebische Spendensammlerin

Korbach. Am Montag gegen 14 Uhr wurde eine 77-jährige Dame aus Korbach von einer jungen Frau in der Fußgängerzone in Gebärdensprache angesprochen.

Korbach. Am Montag gegen 14 Uhr wurde eine 77-jährige Dame aus Korbach von einer jungen Frau in der Fußgängerzone in Gebärdensprache angesprochen. Die junge Frau war offensichtlich eine von zwei bislang unbekannten Frauen, die im Bereich Berndorfer Tor mit Spendenlisten unterwegs waren und dort gezielt Passanten ansprachen.

Eine der Frauen näherte sich der Geschädigten und bat scheinbar in Gebärdensprache um eine Spende zugunsten einer Behinderteneinrichtung für Taubstumme. Da sich die 77-Jährige in eine Spendenliste eintragen sollte, war sie von der Rechtmäßigkeit der Sammlung überzeugt.

Bei der Übergabe des Spendengeldes nutzte die vermeintliche Spendensammlerin die Gelegenheit und bediente sich unbemerkt im Portmonee der älteren Dame. Die Geschädigte stellte kurz darauf den Verlust von 95 Euro fest. Bis dahin war die Unbekannte spurlos verschwunden.

Die junge Täterin wird folgendermaßen beschrieben: Etwa 15 - 16 Jahre alt, ungefähr 160 cm groß, normale, eher schlanke Figur mit mittellangen, mittelblonden Haaren.

Die Geschädigte konnte sich erinnern, dass sich die Täterin beim Weggehen mit einer weiteren weiblichen Person getroffen hat, die vermutlich ebenfalls eine Spendenliste bei sich trug. Von dieser Frau liegt jedoch keine Beschreibung vor.

Die Polizei bittet die Bevölkerung und auch Geschäftsleute, verdächtige Wahrnehmungen der Polizei sofort mitzuteilen, damit diese die Rechtmäßigkeit, beispielsweise von Sammlungen, überprüfen kann.

Hinweise in dem geschilderten Fall bitte an die Polizeistation Korbach unter 05631/971-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Europa wählt: Kreiswahlleiter ruft Waldeck-Frankenberg zur Stimmabgabe auf

Rund 60,8 Millionen wahlberechtigte Deutsche sind am 26. Mai aufgerufen, zwischen 8 und 18 Uhr ein neues Europa-Parlament zu wählen.
Europa wählt: Kreiswahlleiter ruft Waldeck-Frankenberg zur Stimmabgabe auf

Szenen vom Tatort nach der Messerattacke in Volkmarsen

Am 22. Mai 2019 endete eine körperliche Auseinandersetzung gegen 18 Uhr im Steinweg in Volkmarsen mit einem schwer verletzten 25-Jährigen aus Bad Arolsen. Er erlitt …
Szenen vom Tatort nach der Messerattacke in Volkmarsen

Polizei in Korbach bringt Zigarettendiebe hinter Gitter

In einem Discounter in der Strother Straße wollten vier Männer im größeren Stil Zigaretten mitgehen lassen. Doch eine aufmerksame Angestellte alarmierte die Polizei.
Polizei in Korbach bringt Zigarettendiebe hinter Gitter

Messerstecherei in Volkmarsen: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Die Polizei ermittelt wegen einer tätlichen Auseinandersetzung in Volkmarsen. Ein Mann ist dabei mit einer Stichwaffe verletzt worden.
Messerstecherei in Volkmarsen: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.