Diebstahl und Sachschäden an der Edersee Sperrmauer

Gullideckel und ein Trauzimmer-Schild fehlen seit vergangener Woche an der Edersee-Sperrmauer. Die Polizei schließt nicht aus, dass die metallenen Gullideckel im See landeten.

Edersee. Wie ein Anwohner feststellte, haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 10. März 2017, Sachbeschädigungen und Diebstähle an der Sperrmauer des Edersees stattgefunden. Zwei metallene Gullideckel wurden herausgehebelt und fehlen seither. Möglicherweise landeten die Deckel auch im Edersee, vermutet die Wasserschutzpolizei. An der Halterung der Gullideckel entstand Sachschaden. Ferner wurde im gleichen Tatzeitraum in unmittelbarer Nähe zu den entwendeten Straßenabläufen das Trauzimmer-Schild der Gemeinde Edertal entwendet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Wasserschutzpolizei Waldeck unter der Telefonnummer 05623-5437 entgegen.

Rubriklistenbild: © Foto: Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Arbeitsmaschine verschwindet am Waldrand bei Braunau

Anhand der Spuren konnte die Polizei ermitteln, dass der oder die Diebe das frei zugängliche Hofgelände in Bad Wildungen-Braunau betreten haben und mit der …
Arbeitsmaschine verschwindet am Waldrand bei Braunau

Hessen feiert in Berlin: Heimische Abgeordnete erleben einmaliges Ambiente

Das Hessenfest in der Landesvertretung in Berlin gehört zu den festen Höhepunkten im jährlichen Veranstaltungskalender der Bundeshauptstadt.
Hessen feiert in Berlin: Heimische Abgeordnete erleben einmaliges Ambiente

Illegale Abschlussfahrt endet für fünf Schüler im Krankenhaus

Für die Schüler der Mittelpunktschule Sachsenhausen sollte es so etwas wie eine Abschlussfahrt sein. Mit einem Traktor samt Anhänger ging es verbotener Weise von …
Illegale Abschlussfahrt endet für fünf Schüler im Krankenhaus

Planwagen mit Jugendlichen in Waldeck umgestürzt: Fünf Verletzte

Am Donnerstagmorgen ist ein Planwagen mit Jugendlichen zwischen Sachsenhausen und Niederwerbe umgestürzt.
Planwagen mit Jugendlichen in Waldeck umgestürzt: Fünf Verletzte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.