Diebstahl und Sachschäden an der Edersee Sperrmauer

Gullideckel und ein Trauzimmer-Schild fehlen seit vergangener Woche an der Edersee-Sperrmauer. Die Polizei schließt nicht aus, dass die metallenen Gullideckel im See landeten.

Edersee. Wie ein Anwohner feststellte, haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 10. März 2017, Sachbeschädigungen und Diebstähle an der Sperrmauer des Edersees stattgefunden. Zwei metallene Gullideckel wurden herausgehebelt und fehlen seither. Möglicherweise landeten die Deckel auch im Edersee, vermutet die Wasserschutzpolizei. An der Halterung der Gullideckel entstand Sachschaden. Ferner wurde im gleichen Tatzeitraum in unmittelbarer Nähe zu den entwendeten Straßenabläufen das Trauzimmer-Schild der Gemeinde Edertal entwendet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Wasserschutzpolizei Waldeck unter der Telefonnummer 05623-5437 entgegen.

Rubriklistenbild: © Foto: Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Arolsen: Diebe steigen in Café ein

Zwei bislang unbekannte Diebe brachen am frühen Sonntagmorgen um 2 Uhr in ein Café in der Bahnhofstraße ein.
Bad Arolsen: Diebe steigen in Café ein

Einbrecher erbeuten Bargeld aus Klinikbüro in Bad Wildungen

In der Nacht von Sonntag auf Montag brachen Unbekannte in das Büro einer Klinik im Wiesenweg ein.
Einbrecher erbeuten Bargeld aus Klinikbüro in Bad Wildungen

Korbachs Bahnhof und ZOB sind Geschichte: Jetzt wird alles neu

Die Überdachung des Bahnsteigs liegt auf der Seite. Überall wird gebaggert, Anschlüsse werden gelegt. Die Baustelle am Bahnhof Korbach ist in vollem Gange. Hier die …
Korbachs Bahnhof und ZOB sind Geschichte: Jetzt wird alles neu
Video

Das Video Schule Anno 1914 - Methoden die heute Pädagogen den Job kosten können

Diese nachgestellte Unterrichtsstunde in der Kaiserzeit der Westwallschule Korbach sorgt für Aufsehen im Internet. Die Unterrichtsmethoden werde teils heftig und …
Das Video Schule Anno 1914 - Methoden die heute Pädagogen den Job kosten können

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.