Diemelsee: Audi prallt gegen Baum und landet auf dem Dach

+
Der Autounfall ereignete sich am 24. November 2018 auf der L 3082 zwischen Adorf und Sudeck.

Die Fahrerin musste aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Gründe für den Unfall sind bislang unbekannt.

Diemelsee - Auf der Landstraße L 3082 zwischen Adorf und Sudeck hat sich am Samstag, 24. November, gegen 21 Uhr ein Verkehrsunfall zugetragen. Eine junge Frau kam mit ihrem Audi aus ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Baum und landete im Straßengraben auf dem Dach.

Ersthelfer meldeten den Unfall bei der Leitstelle und gaben an, dass die Person im Fahrzeug eingeklemmt sei. Daraufhin wurden neben Notarzt und Rettungswagen auch die Adorfer Feuerwehr alarmiert. Mit insgesamt 25 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen rückten sie zur Unfallstelle aus. Die verletzte Frau konnte zügig befreit werden und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Während des Einsatzes war die Landstraße voll gesperrt. Die Einsatzleitung hatte Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer. Im Anschluss sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle ab und leuchtete den Bereich für die Unfallaufnahme aus. Außerdem wurden ausgelaufene Betriebsstoffe aufgenommen, die Straße gereinigt und das Abschleppunternehmen bei der Bergung des Fahrzeuges unterstützt. Um 23 Uhr war der Einsatz beendet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Karnevalsmasken getarnt: zwei Männer überfallen Tankstelle in Rhoden

Beute: Niedriger dreisteller Geldbetrag und Zigaretten 
Mit Karnevalsmasken getarnt: zwei Männer überfallen Tankstelle in Rhoden

Maskierte Männer mit Messern überfallen Tankstelle bei Diemelstadt

Zu einem Raubüberfall auf eine Tankstelle kam es der Nacht zum 25. Februar 2020 in Diemelstadt-Rhoden. Die Polizei sucht Zeugen.
Maskierte Männer mit Messern überfallen Tankstelle bei Diemelstadt

Mann rast mit Auto in Rosenmontagszug: Drastische Details - „um Menschen zu töten und schwer zu verletzen“

In Volkmarsen ist es bei einem Rosenmontagsumzug zu einem verheerenden Zwischenfall gekommen. Ein Autofahrer ist in die Zuschauermenge gefahren. Fast 60 Menschen wurden …
Mann rast mit Auto in Rosenmontagszug: Drastische Details - „um Menschen zu töten und schwer zu verletzen“

Kripo ermittelt Tatverdächtigen nach Bombendrohung im Rathaus Vöhl

Am 20. Februar kam es zu einer Bombendrohung im Vöhler Rathaus. Die Kriminalpolizei Korbach hat zwischenzeitlich einen Tatverdächtigen ermittelt, der auch geständig ist.
Kripo ermittelt Tatverdächtigen nach Bombendrohung im Rathaus Vöhl

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.