CDU Diemelsee mit 23 Kandidaten für die Kommunalwahl

+

Bei der Zusammenstellung der Liste wurde die gesamte Großgemeinde berücksichtigt und auch junge Menschen aufgestellt.

Diemelsee. Alle derzeitigen Mitglieder der CDU Fraktion kandidieren auch 2016 wieder für die Gemeindevertretung. "In der Fraktion besteht ein gutes Miteinander. Wir sind zwar sehr unterschiedlich, aber wir ergänzen uns hervorragend", bestätigten die Kandidaten in der Mitgliederversammlung. Seit der Wahl 2011 hat es bei der CDU Fraktion keine personellen Veränderungen gegeben. Bei der Zusammenstellung der neuen Liste war man wie immer bemüht, die gesamte Großgemeinde zu berücksichtigen, junge Menschen aufzustellen und Vertreter für die unterschiedlichen Berufsgruppen zu finden. Das Ergebnis: Die Kandidaten kommen aus 11 der 13 Ortsteile. Auf den oberen 6 Listenplätzen kandidieren 3 Frauen. Darüber hinaus sind auch alle Berufs- und Altersgruppen auf dem Wahlvorschlag vertreten.

Spitzenkandidatin der CDU Diemelsee ist die Fraktionsvorsitzende Dr. Beate Schultze: "Mit den Kandidaten auf unserer neuen Liste wird es wieder eine gute Zusammenarbeit in der Fraktion geben. Wir werden von der Kompetenz, den Erfahrungen und der Dynamik jedes einzelnen profitieren und so die Aufgaben in der Gemeindepolitik angehen."

Kandidaten:

Dr. Beate Schultze (Heringhausen), Jan-Wilhelm Pohlmann (Adorf), Simone Jesinghausen (Adorf), Eckhard Köster (Sudeck), Jörg Weidemann (Sudeck), Elke Jesinghausen (Adorf), Björn Stöcker (Adorf), Hartmut Schmidtke (Wirmighausen), Sascha Sättler (Adorf), Walter Rhode (Flechtdorf), Sven Bolduan (Stormbruch), Thorsten Heyner (Vasbeck), Daniel Gottschalk (Ottlar), Sebastian Bangel (Adorf), Gregor Kraus (Benkhausen), Ann-Katrin Klante (Rhenegge), Gerd Fieseler (Heringhausen), Karl Fischer (Stormbruch), Karl-Wilhelm Römer (Schweinsbühl), Christian Becker (Vasbeck), Friedrich Brocke (Sudeck), Eckhard-Kevin Köster (Sudeck), Rudolf Amler (Heringhausen).

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen
Waldeck-Frankenberg

Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen

Ende vergangenen Jahres ist Bad Wildungen im Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“ aufgenommen worden. Seither stehen 400.000 Euro für die konzeptionelle …
Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen
Vom „Schillen“ und „Schengen“: In Volkmarsen darf verbal auf den Tisch gehauen werden
Waldeck-Frankenberg

Vom „Schillen“ und „Schengen“: In Volkmarsen darf verbal auf den Tisch gehauen werden

Zu einem einzigartigen plattdeutschen Nachmittag ist jeder Freund der urtümlichen Sprache gerne gesehen und kann in Volkmarsen-Külte einmal so richtig abledern.
Vom „Schillen“ und „Schengen“: In Volkmarsen darf verbal auf den Tisch gehauen werden
Kleine Ersthelfer an Grundschule in Bad Wildungen ausgebildet
Waldeck-Frankenberg

Kleine Ersthelfer an Grundschule in Bad Wildungen ausgebildet

An der Grundschule "Breiter Hagen" fand anlässlich der Woche der Wiederbelebung eine Erste Hilfe Aktionstag statt.
Kleine Ersthelfer an Grundschule in Bad Wildungen ausgebildet
Mit Maskottchen zum Sieg: Erfolgreiche Judo-Kids beim Nordhessen Grand Prix
Waldeck-Frankenberg

Mit Maskottchen zum Sieg: Erfolgreiche Judo-Kids beim Nordhessen Grand Prix

Der Budo-Club Bad Arolsen  hat mit drei Kinder aus der Judo Gruppe an dem Nordhessen Grand Prix in Heckershausen teilgenommen.
Mit Maskottchen zum Sieg: Erfolgreiche Judo-Kids beim Nordhessen Grand Prix

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.