Diemelstadt baut Löschwasserzisterne

Eine Löschwasserzisterne für das Gewerbegebiet Rießen in Rhoden.
+
Eine Löschwasserzisterne für das Gewerbegebiet Rießen in Rhoden.

Die Stadt Diemelstadt hat in die Sicherheit investiert und im Gewerbegebiet Rießen in Rhoden eine Löschwasserzisterne eingebaut.

Diemelstadt - Die Stadt Diemelstadt klopft alle Bereiche ab, um die allgemeine Sicherheit bestmöglich zu gewährleisten. In diesem Zusammenhang wurde im mittlerweile komplett an Gewerbebetriebe veräußerten Gewerbegebiet Rießen in Rhoden eine Löschwasserzisterne eingebaut. Rund 30.000 Euro kostet die Löschwasserreserve, die insgesamt 100 Kubikmeter Wasser fassen kann.

Es war absolut wichtig im Gewerbegebiet Rießen eine solche Reserve vorzuhalten, damit in einem Großschadenereignis die modernen Feuerwehrfahrzeuge auch über ausreichend Löschwasser verfügen. Die Wasserleitungen in Rhoden sind sehr alt, daher kann während eines Einsatzes nicht genug Wasser aus den Leitungen gezogen werden. Deshalb wird derzeit in der Landstraße in Rhoden eine neue Wasserleitung mit entsprechender Dimensionierung verlegt und nach der Sicherung des Gewerbegebietes Wrexer Teich und den Maßnahmen für das neue Gewerbebiet Steinmühle, muss nun auch im Gewerbegebiet Rießen eine ausreichende Löschwasserreserve vorgehalten werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kino im NationalparkZentrum am Donnerstag geschlossen

Im NationalparkZentrum in Vöhl-Herzhausen finden Umbaumaßnahmen statt. Aus diesem Grund bleibt das Kino geschlossen, die reguläre und die Sonderausstellung sind geöffnet.
Kino im NationalparkZentrum am Donnerstag geschlossen

Zwei Verkehrsunfälle mit Todesfolge bei Vöhl

Am Samstag kam es erst zu einem Motorradunfall bei Vöhl-Niederorke, später ereignete sich auf der B252 ein weiterer Unfall in der "Hessensteinkurve". Beide Unfälle …
Zwei Verkehrsunfälle mit Todesfolge bei Vöhl

Stadt Frankenberg möchte viel radeln

Die internationale Aktion „Stadtradeln“ beginnt in Frankenberg am 24. August und läuft drei Wochen.
Stadt Frankenberg möchte viel radeln

Qualität statt Masse - Battenberg will sich als Premiumwanderregion etablieren

In Zusammenarbeit mit dem deutschen Wanderinstitut ist das „Wandermärchen Burgwald – Ederbergland“ entstanden. Es wird angestrebt, dass sich der Burgwald und das …
Qualität statt Masse - Battenberg will sich als Premiumwanderregion etablieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.