Mit diesem Video versucht die Bürgerinitiative Twiste gegen Massentierhaltung Geld aufzutreiben

+
Michaela Knipp, Nicole Henkel, Monika Dahl, Helga Henrich, Melanie Ryll, Elias Koslow und Ralph Krombach (v.l.) von der BI Twiste gegen Massentierhaltung bei den Dreharbeiten.

Als Hühner verkleidet haben die Gegner des Legehennenstalls in Twistetal-Twiste ein Video gedreht, um mehr Aufmerksamkeit für ihren Spendenaufruf zu bekommen.

Twiste - Protest macht erfinderisch. So versucht die Bürgerinitiative Twiste gegen Massentierhaltung aktuell Geld für Gutachten und Anwaltskosten aufzutreiben, indem sie eine Crowdfunding-Kampagne starten. Rund 3.500 Euro ist der erste Zielbetrag, weitere 4.000 Euro werden danach anvisiert. Die Gegner des Legehennenstalls wollen damit die Genehmigung des Betriebes mit seinen rund 43.000 Tieren in Twiste verhindern.

Um mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen, hat die Initiative einen Videoclip gedreht. Als Hühner verkleidet, debattieren sie vor laufender Kamera, wie sie erst ihr Leben und dann die Welt retten können:

„Wir sind sehr optimistisch, dass wir mit dem Video viele Menschen auch über Twiste hinaus dazu bewegen können, uns zu unterstützen“, teilt Michaela Knipp im Namen der Bürgerinitiative mit.

Die plant als Nächstes am 5. März eine Mahnwache am Regierungspräsidium in Kassel. Dort werden ab 10 Uhr im Großen Sitzungssaal, die 543 Einwendungen gegen die geplante Anlage öffentlich erörtert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Virtuelle Rennfahrer: Große Bühne für die Sim Racing Fahrer des AMSC Lahn-Eder

Bei der Sportlerehrung des ADAC Hessen-Thüringen wurden die jungen „Sim Racing Fahrer“ des AMSC Lahn-Eder, Conner Karnik, Joel Tinter, und Marcel Warich in der …
Virtuelle Rennfahrer: Große Bühne für die Sim Racing Fahrer des AMSC Lahn-Eder

Frischfleisch, Finanzen und Feuerwehren: Der Kreistag entscheidet zu diversen Themen

Die Themen im kommenden Kreistag des Landkreises Waldeck-Frankenberg sind unter anderem...
Frischfleisch, Finanzen und Feuerwehren: Der Kreistag entscheidet zu diversen Themen

Ultraschnelle Ladesäule und mehr Service für E-Mobilität

Tschüss „Bürgermeister Grußsäulen“: Um Elektromobilität für Endverbraucher praktikabel zu machen, sollte nicht wie vielerorts mit öffentlichen Geldern im Aktionismus …
Ultraschnelle Ladesäule und mehr Service für E-Mobilität

Polizei verhaftet den gesuchten mutmaßlichen Brandstifter

Gestern, 13. Februar 2020, hat die Polizei einen gesuchten tatverdächtigen Brandstifter in Fritzlar verhaftet. Dem 20-Jährigen wird vorgeworfen, er habe im Januar in …
Polizei verhaftet den gesuchten mutmaßlichen Brandstifter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.