Dieses Engagement ist nicht selbstverständlich

+
Für ihre 25- und 40-jährige Tätigkeit an der Kreisklinik wurden Mitarbeiter des Hauses vom Geschäftsführer der Klinik Ralf Schulz (l.) und Uwe Patzer vom Betriebsrat (2.v.l.) geehrt. Foto: Kreiskrankenhaus

Geschäftsführer der Kreisklinik Ralf Schulz: „Ich danke allen Jubilaren für ihre langjährige Treue gegenüber unserer Klinik.“

Frankenberg. Für ihre 25- und 40-jährigen Dienstjubiläen sind langjährige Mitarbeiter des Kreiskrankenhauses Frankenberg geehrt worden. Ausgezeichnet wurden Jubilarinnen und Jubilare aus dem Pflegedienst und der Verwaltung der Klinik.

Geschäftsführer der Kreisklinik Ralf Schulz: "Ich danke allen Jubilaren für ihre langjährige Treue gegenüber unserer Klinik. Noch wichtiger ist aber das Herzblut, welches sie in den ganzen Jahren in ihre Arbeit gesteckt haben – zum Wohl unserer Patienten." Dieser persönliche Einsatz und das Engagement sei nicht selbstverständlich.

Aus dem Pflegedienst wurden Ellen Feindor, Christian Geiger, Katja Kassubek, Margret Ochse, Katja Paland, Christel Scholl, Christina Specht, Regina Weber, Marion Leppin, Volkhard Seibel und Karin Mitze für ihre 25-jährige Tätigkeit ausgezeichnet. Für ihr 40-jähriges Jubiläum im Pflegedienst wurden Lydia Briel-Böhm, Gudrun Gallwitz-Schneider, Christa Wandel und Hiltrud Hirt geehrt. Christa Simon erhielt eine Auszeichnung für ihre 25-jährige Arbeit für die Personalabteilung des Hauses; ebenso Sabine Schneider für ihre Arbeit als Stationssekretärin.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Diebe schlagen auf dem Waldparkplatz Am Dommel in Diemelsee zu

Nur etwa eine Stunde stellte ein Mann aus der Gemeinde Diemelsee seinen PKW auf dem Waldparkplatz Am Dommel in Diemelsee-Ottlar ab. Diese Zeit reichte mindestens einem …
Diebe schlagen auf dem Waldparkplatz Am Dommel in Diemelsee zu

Geheimnisse tief im Schlamm der Wohrateiche: Tresor, Revolver, Zigarettenautomaten und Munition wurden hier versenkt

Nach dem Ablassen des Wassers aus den Wohrateichen in Haina hatte man einen Tresor, zwei Zigarettenautomaten, Munition und einen Revolver im Schlamm der Teiche gefunden.
Geheimnisse tief im Schlamm der Wohrateiche: Tresor, Revolver, Zigarettenautomaten und Munition wurden hier versenkt

Die Wohrateiche bei Haina geben kriminelle Geheimnisse preis

Als die Löschteiche (Wohrateiche) in der Nähe der Vitos-Klinik Haina trockengelegt wurden, kamen verschiedene Gegenstände zum Vorschein, die weitere Ermittlungen der …
Die Wohrateiche bei Haina geben kriminelle Geheimnisse preis

Straßenabschnitte am Edersee bleiben gesperrt: Experten klären Sicherheitslage für Verkehrsteilnehmer

Ein Expertenteam ist am Edersee nun dabei, die durch Trockenheit geschädigten Bäume einzeln zu begutachten. Auf dieser Basis wird entschieden, welche technischen …
Straßenabschnitte am Edersee bleiben gesperrt: Experten klären Sicherheitslage für Verkehrsteilnehmer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.