Dieses Engagement ist nicht selbstverständlich

Für ihre 25- und 40-jährige Tätigkeit an der Kreisklinik wurden Mitarbeiter des Hauses vom Geschäftsführer der Klinik Ralf Schulz (l.) und Uwe Patzer vom Betriebsrat (2.v.l.) geehrt. Foto: Kreiskrankenhaus
+
Für ihre 25- und 40-jährige Tätigkeit an der Kreisklinik wurden Mitarbeiter des Hauses vom Geschäftsführer der Klinik Ralf Schulz (l.) und Uwe Patzer vom Betriebsrat (2.v.l.) geehrt. Foto: Kreiskrankenhaus

Geschäftsführer der Kreisklinik Ralf Schulz: „Ich danke allen Jubilaren für ihre langjährige Treue gegenüber unserer Klinik.“

Frankenberg. Für ihre 25- und 40-jährigen Dienstjubiläen sind langjährige Mitarbeiter des Kreiskrankenhauses Frankenberg geehrt worden. Ausgezeichnet wurden Jubilarinnen und Jubilare aus dem Pflegedienst und der Verwaltung der Klinik.

Geschäftsführer der Kreisklinik Ralf Schulz: "Ich danke allen Jubilaren für ihre langjährige Treue gegenüber unserer Klinik. Noch wichtiger ist aber das Herzblut, welches sie in den ganzen Jahren in ihre Arbeit gesteckt haben – zum Wohl unserer Patienten." Dieser persönliche Einsatz und das Engagement sei nicht selbstverständlich.

Aus dem Pflegedienst wurden Ellen Feindor, Christian Geiger, Katja Kassubek, Margret Ochse, Katja Paland, Christel Scholl, Christina Specht, Regina Weber, Marion Leppin, Volkhard Seibel und Karin Mitze für ihre 25-jährige Tätigkeit ausgezeichnet. Für ihr 40-jähriges Jubiläum im Pflegedienst wurden Lydia Briel-Böhm, Gudrun Gallwitz-Schneider, Christa Wandel und Hiltrud Hirt geehrt. Christa Simon erhielt eine Auszeichnung für ihre 25-jährige Arbeit für die Personalabteilung des Hauses; ebenso Sabine Schneider für ihre Arbeit als Stationssekretärin.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie hierzulande auf 11.062 angestiegen. Es sind bisher 514 Menschen …
Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Eine neue Kläranlage für Asel muss her - sonst droht der Entzug der Erlaubnis

Die Kläranlage in Asel muss dringend saniert werden, sonst droht der Entzug der Einleitungserlaubnis in den Edersee. Die Anlage wurde 1981 gebaut und erfüllt längst …
Eine neue Kläranlage für Asel muss her - sonst droht der Entzug der Erlaubnis

Ein Millionenschaden: Szenen nach dem Großbrand in Allendorf

Am vergangenen Dienstag kam es zu einem Großbrand in einer Fertigungshalle einer Haustechnik- und Maschinenbaufirma in Allendorf-Battenfeld.
Ein Millionenschaden: Szenen nach dem Großbrand in Allendorf

Wasserkraftwerk soll bei Frankenberg bald eine Million Kilowattstunden Strom aus der Eder holen

Strom aus der Eder: Im Frankenberger Stadtteil Viermünd entsteht ab August ein Wasserkraftwerk, das demnächst eine Million Kilowattstunden Strom im Jahr erzeugen soll. 
Wasserkraftwerk soll bei Frankenberg bald eine Million Kilowattstunden Strom aus der Eder holen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.