Dorfentwicklung Rhena im Endspurt

Foto: Privat
+
Foto: Privat

Korbach. Ideen aus der Bevölkerung zur Ausrichtung von „Rhena - natürlich schön“ werden gerne entgegen genommen.

Rhena. Für die Dorfentwicklung in Rhena können 2015 die letzten Maßnahmen umgesetzt werden. Bewilligungsreife, vollständige Förderanträge sind noch bis zum 30. September 2014 beim Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung des Landkreises möglich.

Wie das Planungsbüro Dr. Buchenauer mitteilt, können sich interessierte Bauherrn zu den Fördermöglichkeiten und Modalitäten noch informieren. Bislang wurden in Rhena 26 private Projekte mit einem Investitionsvolumen von ca. 1.220.000 Euro und einem Zuschuss von etwa 285.000 Euro gefördert.

Als bisherigen Erfolg der Dorferneuerung wird die Goddelsberghalle mit ihrem Anbau genannt. Der neu gestaltete Vorplatz biete auch Wanderern die Möglichkeit, hier zu rasten. "Der aktive Dorf- und Heimatverein sorgt mit attraktiven Angeboten, wie Filmvorführungen, Bilderausstellungen, Bastel- und Spielenachmittagen bei Kaffee und Kuchen für gute Unterhaltung", so das Planungsbüro.

Als eines der nächsten Projekte wird der Aufgang zur Kirche sowie dem Ehrenmal verändert. Dieser wird großzügiger angelegt, die Hecke hinter der Mauer entfernt und durch ein Geländer ersetzt, so dass der Blick zum Ehrenmal von der Straße aus frei ist. In diesem Zuge soll auch der Lindenstein, der bisher an der Bushaltestelle etwas abseits vom örtlichen Geschehen steht, auf dem Kirchenvorplatz einen ansprechenden Platz erhalten sowie mit einer kleinen Sitzecke als Ort zum Verweilen einladen.

Geplant ist auch die Umgestaltung des Bachlaufes in der Lindensteinstraße. Dieser wird in Teilbereichen geöffnet und renaturiert, es wird ein gepflasterter Weg entlang des Baches angelegt. Ein neuer Steg wird dann die Lindensteinstraße mit der Bachstraße barrierefrei verbinden. Diese Arbeiten sind für 2015 vorgesehen.

Außerdem ist der Steinbruch in die Freizeitkarte Kellerwald aufgenommen worden, was den Ort zusätzlich für Gäste interessant machen soll. Schon jetzt möchte sich der Arbeitskreis auf die Abschlussveranstaltung der Dorferneuerung vorbereiten, die nach Beendigung aller Maßnahmen in 2016 stattfinden wird. Ideen aus der Bevölkerung zur Ausrichtung von "Rhena - natürlich schön" werden gerne entgegen genommen.

Ansprechpartner: planungsbuerodrbuchenauer@yahoo.de

oder sigrid.goebel@landkreis-waldeck-frankenberg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vorsicht! Betrüger: Jetzt täuschen sie Post vom BKA vor
Waldeck-Frankenberg

Vorsicht! Betrüger: Jetzt täuschen sie Post vom BKA vor

Aktuell werden auch im Landkreis Waldeck-Frankenberg betrügerische Briefe verschickt, die aufgrund ihrer Aufmachung den Anschein erwecken sollen, sie seien vom …
Vorsicht! Betrüger: Jetzt täuschen sie Post vom BKA vor
Mit 30 Millionen Euro baut Werner Wicker die Intensivstation und den OP-Bereich seiner Klinik aus
Waldeck-Frankenberg

Mit 30 Millionen Euro baut Werner Wicker die Intensivstation und den OP-Bereich seiner Klinik aus

Das Richtfest für den für einen Erweiterungsbau in Reinhardshausen war ein großer Moment für die Werner Wicker Klinik. 30 Millionen Euro investiert der Klinikbetreiber …
Mit 30 Millionen Euro baut Werner Wicker die Intensivstation und den OP-Bereich seiner Klinik aus
Ungewöhnlicher Kampfsport findet immer mehr Anhänger
Waldeck-Frankenberg

Ungewöhnlicher Kampfsport findet immer mehr Anhänger

Waldeck-Frankenberg. Atemberaubende Kampfszenen mit Schwertern wie im Film, die à la Robin Hood oder Braveheart über Tische und Bänke gingen, ware
Ungewöhnlicher Kampfsport findet immer mehr Anhänger
52.000 Euro für Licht
Waldeck-Frankenberg

52.000 Euro für Licht

Volkmarsen. Vertreter der Stadt Volkmarsen und der Geschäftsführer der EWF, Stefan Schaller, haben über den Stand der Umrüstungsarbeiten der öffe
52.000 Euro für Licht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.